HOME

ADAC-Test: Jeder vierte Kindersitz mangelhaft

Es gebe dieses Mal " auffallend viele schlechte Modelle", teilt der Autoclub mit. Der ADAC testete 15 Kindersitze - nur einer erhielt eine sehr gute Note.

Beim neuen ADAC-Kindersitztest sind vier von 15 Modellen mit mangelhaft durchgefallen. Das war etwa jeder vierte. Für Kinder können einige der Mängel eine Verletzungsgefahr bergen, wie der ADAC mitteilte. Einmal vergaben die Tester die Note ausreichend, drei Mal befriedigend und sechs Mal gut. Nur ein Sitz schnitt sehr gut ab, wie der am Donnerstag in München veröffentlichte Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest ergab. "Generell gibt es dieses Mal auffallend viele schlechte Modelle", fasste der Autoclub zusammen.

Ein Sitz habe beim Frontaufprall versagt. Ein anderes Modell riss aus der Verankerung. Ein weiteres hatte viel zu hohe Schadstoffwerte, und bei dem vierten mangelhaften Modell würde das Baby trotz Babyschale beim Seitenaufprall ungeschützt an die Autotür gedrückt.

anb/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity