VG-Wort Pixel

Angry Birds und Zynga Poker nun auf Google+ Google+ erweitert Netzwerk mit Spielen


Vermutet wurde es schon lange, nun hat Google offiziell eine Spielplattform für sein neues soziales Netzwerk Google+ veröffentlicht.

Vermutet wurde es schon lange, nun hat Google offiziell eine Spielplattform für sein neues soziales Netzwerk Google+ veröffentlicht.

Ein Jobangebot von Google sowie der Hinweis auf der Hilfe-Seite ließen es seit einiger Zeit vermuten. Google plant, Spiele in sein soziales Netzwerk zu integrieren. Nun wurde eine eigene Spielseite auf der Benutzeroberfläche von Google+ eingefügt.

In einem Eintrag im Google-Blog hat der Suchmaschinengigant darauf hingewiesen, dass es mit der neu gestalteten Plattform für Anwender einfach sein wird, zum Spielen zusammenzufinden. Allerdings wird es keine vorherrschende Anwendung sein. Google dazu: "Wir wollen, dass das Spielen von Online-Games genauso viel Spaß macht und sinnvoll ist, wie das Spielen im realen Leben. Das bedeutet, man wird die Möglichkeit haben, zu kontrollieren wann man Spiele sehen, wie man sie spielen und mit wem man sie teilen möchte. Spiele auf Google+ werden verfügbar sein, wenn man spielen möchte und verborgen bleiben, wenn man es wünscht."

Spiele die angeboten werden, sind das beliebte "Angry Birds" sowie "Zynga Poker". Mit Zynga sichert sich Google einen Spielentwickler, der bereits mit "Vampires", "Farmville" und "Mafia Wars" auf Facebook für Furore gesorgt hat.

Auf der Spielseite von Google+ werden die zuletzt gespielten Titel, die Spielergebnisse mit Rangliste sowie die Häufigkeit des Spielens dem eigenen Spiele-Circle angezeigt. Das Profil selbst kann so eingestellt werden, dass Spielaktivitäten nicht darauf erscheinen.

Für einige Anwender sind die Spiele auf Google+ bereits zugänglich. In den kommenden Wochen soll die Plattform weltweit verfügbar werden sowie weitere Spieltitel hinzukommen.

Im Blog ermuntert Google Spielentwickler dazu, Titel für die Plattform zu gestalten. Ob Facebook sich langsam Sorgen macht? Erst kürzlich getätigte Investitionen in das soziale Netzwerk lassen darauf schließen.

TR Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker