HOME

Betriebssysteme: Nach München-Flop: Microsoft schmollt doch nicht

Ein Wirtschaftsmagazin hatte berichtet, Microsoft habe sich Hilfe suchend an die CSU gewandt, nachdem Münchens Stadtverwaltung sich für das freie Betriebssystem Linux entschieden hatte. "Stimmt gar nicht", sagen der Softwareriese und die Partei unisono.

Microsoft hat einen Magazinbericht zurückgewiesen, wonach der weltgrößte Softwarekonzern mit Hilfe der CSU doch noch den Auftrag für die Aufrüstung von 14.000 Rechnern der Stadt München erhalten will.

"Für uns ist das Thema gelaufen"

"Das ist hinten und vorne falsch", sagte ein Sprecher für Microsoft Deutschland in München. "Wir haben uns nicht an die CSU gewandt." Zugleich akzeptiere das Unternehmen die Entscheidung der Stadt, auch wenn Microsoft die "wirtschaftlich bessere" Offerte abgegeben habe. "Wir planen keine rechtlichen Schritte gegen die Entscheidung, für uns ist das Thema gelaufen."

Ende Mai hatte der Stadtrat entschieden, das verwendete Microsoft-Betriebssystem Windows nicht zu erneuern, sondern durch ein auf einer offenen Entwicklungsplattform basierendes System zu ersetzen. Die endgültige Auftragsvergabe soll aber erst im Frühjahr erfolgen. Bleibt die Stadt bei ihren Plänen, würde es sich um die größte Linux-Installation handeln, die es bislang in Europa gegeben hat. Medienberichten zufolge hat das Projekt ein Volumen von rund 30 Millionen Euro.

Gab es ein Gespräch oder nicht?

Das Wirtschaftsmagazin "Capital" hatte berichtet, Microsoft-Deutschlandchef Jürgen Gallmann setze auf die CSU, um mit seiner Offerte doch noch zum Zuge zu kommen. Das Magazin zitierte ihn mit den Worten: "Wir haben das bessere Angebot abgegeben." Der Microsoft-Sprecher sagte hingegen, es habe überhaupt kein Gespräch mit Gallmann gegeben.

Auch die CSU will sich nicht einmischen

CSU-Stadtrat Robert Brannekämper, der am Vortag nicht für einen Kommentar zu erreichen war, sagte am Donnerstag, es gebe entgegen dem "Capital"-Bericht keine Absicht seiner Fraktion, die Entscheidung der Stadt von der Regierung von Oberbayern prüfen zu lassen. Dies habe man so auch dem Magazin gesagt. "Wir werden das nicht prüfen lassen, wenn, dann müsste das das unterlegene Unternehmen machen", sagte Brannekämper.

"Capital" räumt "Panne" ein

Walter Hillebrand, Stellvertretender Chefredakteur bei "Capital" räumte ein, bei dem Artikel sei "eine Panne" unterlaufen. So habe man versehentlich Zitate eines Microsoft-Sprechers Deutschlandchef Gallmann zugeordnet. "Wir bleiben aber bei der Darstellung, dass die CSU zum Zeitpunkt der Recherche das Verfahren überprüfen wollte."

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.