HOME

PROGRAMMHINWEIS: Spielend schreiben lernen

Programm: Pollux Rechtschreibtrainer 3.4

System: Windows 95/98/ME/2000

Autor: Pollux Lernsoftware

Preis/Sprache: 48 Mark/Deutsch

Dateigröße: 2.622 kb

Kinder spielen gerne am Computer. Warum sollen sie dann nicht auch am Rechner lernen? Für Schüler der Grundschule ist der Pollux Rechtschreibtrainer geeignet. Das Programm kümmert sich um die Orthografie der Kleinen. Damit das Üben mit komplizierten Wörtern auch wirklich Spaß macht, stellt der Trainer mehrere bunte Spiele zur Verfügung.

Dem Rechtschreibtrainer liegen bereits mehrere Textdateien mit den Wörtern bei, die Kinder in den Klassenstufen 1 bis 4 beherrschen sollten. Diese Wörterlisten lassen sich in allen Spielen und Übungen der Software nutzen, um die verschiedenen Spiele mit Inhalten zu versehen. Wer möchte, kann diese Texte gegen eigene austauschen. Dabei lassen sich bestimmte Wortlisten eingeben, die gerade für die Schule zu üben sind, aber auch ganze Sätze bis hin zu vollständigen Diktaten.

Der »Hangman« heißt hier »Lichterkette«

Die Kinder selbst sehen natürlich nur selten ein, dass sie an ihrer Rechtschreibung feilen und sie trainieren müssen. Deswegen gehen beim Rechtschreibtrainer Spiel und Übung fließend ineinander über. Im Menü können sich die Kinder für eines der sechs Spiele »Buchstaben sammeln«, »Lichterkette«, »Das Punktwörter–Spiel«, »Das Strichwörter–Spiel«, »auswendig schreiben« oder »Diktate schreiben« entscheiden. Dann laden sie eine Wortliste und schon kann es losgehen. Beim »Buchstaben sammeln« muss etwa eine Spielfigur über den Bildschirm geführt werden, um Buchstaben in der Reihenfolge aufzufressen, dass sie ein Wort ergeben. Unterwegs warten viele Hindernisse darauf, das Spiel spannender zu gestalten. Die »Lichterkette« ist nichts anderes als eine Hangman-Variante. Hier klickt der Spieler auf Buchstaben, die in einem gesuchten Wort vorkommen sollen. Dabei darf man sich nur wenige Fehlversuche erlauben. Eltern, denen diese Spiele noch nicht ernst genug sind, schalten in den Diktat-Modus, der sich an den Leistungsstand der Kinder anpassen lässt.

Das Programm folgt den Regeln der neuen Rechtschreibung. Es ist außerdem dazu in der Lage, Übungsblätter auszudrucken, kann also auch in der Schule genutzt werden. Die Testversion ist 30 Tage lang lauffähig.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel