scheibe Wenn das Moorhuhn gackert


Das Moorhuhn ist wieder unterwegs. Und es ist ganz bestimmt nicht einsam. Über vier Millionen Kopien des Spiels wurden allein in den ersten drei Tagen seit der Freisetzung des zweiten Teils auf dem Computer Channel am letzten Sonntag verteilt.

Das Moorhuhn ist wieder unterwegs. Und es ist ganz bestimmt nicht einsam. Über vier Millionen Kopien des Spiels wurden allein in den ersten drei Tagen seit der Freisetzung des zweiten Teils auf dem Computer Channel am letzten Sonntag verteilt. Einmal mehr schultern ansonsten friedliebende Spieler die Büchse, um mit grober Munition völlig harmlose Moorhühner vom Bildschirm zu pusten.

Das Spiel selbst ist hinlänglich bekannt: Binnen 90 Sekunden muss der Anwender so viele Moorhühner wie möglich abknallen, um Punkte zu gewinnen und einen Platz in der Highscore-Liste zu finden. Alle emsigen Downloader, die es geschafft haben, sich eine Kopie des kostenlosen Spiels zu sichern, sind glücklich. Und warten auf die Zeit der Patches, Klone und Ergänzungen, wie sie bereits beim ersten Teil der Moorhuhnjagd für immer neue Anreize gesorgt hat. So auch diesmal: Der Channel bietet neben dem Moorhuhn einen lustigen Moorhuhn-Bildschirmschoner an, der kostenlos dafür Sorge trägt, dass die Flattermänner in den Arbeitspausen über den Monitor fliegen und dabei auch schon einmal mit der Frontscheibe des Bildschirms kollidieren. Tonk!

Inzwischen liegt auch der erste Editor für das Moorhuhn 2 vor. Ein solcher Editor kann das Spiel in seine einzelnen Bestandteile auseinander nehmen, um die Grafiken, die Sounds und andere Elemente verändern zu können. Da wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis die Moorhühner durch das Allgäu oder das Weltall fliegen oder der Spieler wieder mit lauten MGs um sich schießen darf.

** Und dafür gibt es Extrapunkte **

Doch bis es so weit ist, können sich alle Moorhuhnjäger mit den vielen Extras und Raffinessen beschäftigen, die im Spiel versteckt sind. Es ist an der Zeit, einige dieser Gimmicks zu verraten, damit der Spieler es schafft, im Punkteregen schnell die Nummer eins auf der familiären Highscore-Liste zu werden. Also, es geht los...

Jeder Jäger weiß es: Hühner in der weiten Ferne bringen 25 Punkte ein, die ganz in der Nähe nur 5. Versuchen Sie doch einmal, mehrere Flattermänner so schnell wie möglich nacheinander abzuschießen. Dann gibt es für drei Hühner einen »Triple Hit« (5 Punkte), für vier einen »Unbelievable« (10) und für fünf einen »Moorhuhnmaster« (15).

Der kleine grüne Frosch am Teich ist lebensmüde. Drum gibt es auch nur 5 Punkte, wenn er in den Tümpel geballert wird. Schießt der Spieler auf einen Baum und es regnet Blätter, ist jeder Blatttreffer für 1 Punkt gut. Trifft man die linke Kirche im Dorf, bringt das 15 Punkte Plus. Ein Treffer der rechten Kirche sorgt für Minuspunkte, spendiert aber einen wichtigen Zeitbonus von 10 Sekunden. Tipp: Gleich nach dem Spielstart die Kirche anballern, da hat man noch keine Punkte und kann deswegen auch kein Minus erhalten.

Richtig viele Pluspunkte bringt die Vogelscheuche. Darauf können Sie schießen: der Hut (50 Punkte), der Kopf (30 Punkte), der Bauch (25 Punkte), der linke Fuß (15 Punkte), der rechte Fuß (20 Punkte), der linke Arm (5 Punkte) und der rechte Arm (10 Punkte). Im Anschluss fliegt ein ganzer Schwarm Hühner über den Schirm. Tipp: Erst den linken Arm, dann den rechten Arm abschießen. Das linke Bein, das rechte Bein. Dann Bauch und Kopf, um in der Folge einen Schwarm Luftballons aufsteigen zu lassen. Die erzielen beim Abschuss neue Punkte.

Überall im Level liegen merkwürdige Steine herum, die sich abschießen lassen. Das bringt 2 Punkte. Nachdem alle Steine zermörsert wurden, spendiert das Programm 100 Punkte und eine bessere Munition, mit der sich nun auch das Boot und der Forststand umnieten lassen. Außerdem erscheint ein neuer Schwarm Luftballons. Luftballons mit einer aufgedruckten 2 bringen 100 Punkte, der Rest nur 1 bis 5 Punkte.

Am mittleren Baum baumelt eine Spinne. Ein Schuss, ein Treffer 50 Punkte. Wer dreimal in die Mitte trifft, bekommt noch einmal 100 Punkte gutgeschrieben. Außerdem steigen einmal mehr Luftballons auf. Tipp: Schießen Sie 25 mal nacheinander auf das Tier. Oder legen Sie mit Spezialmunition auf sie an.

Die Bäume links und rechts lassen sich um ihre Äste kürzen und dann völlig umnieten, bis ein Blätterregen einsetzt. Gelingt dies, bekommt der Spieler 10 statt 8 Schuss Munition. Außerdem lassen sich erst jetzt einige Gimmicks aktivieren.

Wussten Sie eigentlich schon, wie Sie das seltene Memmenhuhn erlegen? Dann schauen Sie in der Moorhuhn-World vorbei. Diese Homepage widmet sich frei nach dem Motto »Born to be abgeknallt« voll und ganz dem schottischen Vogelviech.

Die wichtigsten Links für virtuelle Jägersleut':

Computer Channel

Editor für das Moorhuhn 2

Moorhuhn-World

Carsten Scheibe

Typemania@compuserve.com


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker