HOME

Speichermedium: Die Festplatte ohne Platte

Festplatten für Notebooks sind oft starken Erschütterungen ausgesetzt. Jetzt hat ein amerikanischer Hersteller eine robustere Lösung für Normalverbraucher vorgestellt. Das SSD kommt ganz ohne Mechanik aus.

Wenn das leise Schnurren der Festplatte einem unangenehm klingenden Kratzen Platz macht, gibt es einigen Grund zur Sorge. Startet dann auch noch das Betriebssystem erst nach unerträglich langer Wartezeit oder gehen Daten verloren, liegt sehr wahrscheinlich ein Festplatten-GAU vor: Beim "Head Crash" gerät der Schreib-Lese-Kopf auf die magnetisch beschichtete Scheibe. Dann sind die Daten endgültig verloren.

Spätestens dann müssen PC-Besitzer in den Laden laufen, eine neue Festplatte kaufen und System, Programme und Daten neu aufspielen. Besonders anfällig sind Notebook-Festplatten, die im Betrieb Bewegungen und Stößen ausgesetzt sind. Gelöst werden könnte das Problem von einem neuen Speichermedium, das ähnlich wie ein USB-Stick mit Flash-Memory arbeitet.

Der amerikanische Hersteller SanDisk hat jetzt ein erstes "Solid State Drive" (SSD) mit einem NAND-Speicherbaustein und einer Kapazität von 32 Gigabyte auf den Markt gebracht, das keine mechanische Teile mehr hat. Im Vergleich mit bisherigen SSD-Festplatten, die etwa für den Einsatz in der Industrie entwickelt wurden, soll die SanDisk 32GB SSD in der ersten Hälfte dieses Jahres auch in Notebooks für Privatanwender eingebaut werden. Der Startpreis liegt dann bei rund 600 Dollar (460 Euro).

Der Preis soll laut Hersteller schnell sinken und SSD-Laufwerke so einen festen Platz in Notebooks finden. Ihre geringe Kapazität gleicht die die neue Speichergeneration durch eine größere Robustheit und eine weitaus höhere Geschwindigkeit bei Schreib- und Lesezugriffen aus. Der Hersteller gibt die Leserate mit 62 Megabyte pro Sekunde an. Die Zeit für das Booten eines Notebooks mit dem Betriebssystem Windows Vista könnte so auf 35 Sekunden verkürzt werden. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Stromverbrauch.

AP / AP
Themen in diesem Artikel