HOME

Schutz vor Viren und Trojanern: Diese drei Antiviren-Programme schützen Sie am besten

Trojaner, Viren und Co. machen PC-Nutzern immer noch das Leben schwer. Doch welche Viren-Schutzprogramme schützen Windows-Computer am besten? Eine neue Untersuchung zeigt, dass auch Gratis-Programme zuverlässig schützen.

Welches Antivirusprogramm schützt Windows-PCs am zuverlässigsten?

Welches Antivirusprogramm schützt Windows-PCs am zuverlässigsten?

Getty Images

Ob zum Schutz vor Lösegeld-Trojanern oder gestohlenen Bank-Daten: Ein Virenschutz ist auf jedem Rechner Pflicht. Die Frage ist bloß: Reicht die vorinstallierte Software, ein kostenloses Download-Programm oder sollte es besser eine Bezahlvariante sein? Die Experten des unabhängigen Instituts AV-Test haben jüngst 19 Sicherheitslösungen für Windows 10 getestet. Elf Programme schnitten ausgezeichnet ab, darunter auch zwei Gratis-Virenwächter.

Dreimal volle Punktzahl

Die volle Punktzahl (18 Punkte) gab es für drei kostenpflichtige Software-Lösungen: Bitdefender Internet Security, Kaspersky Internet Security und Norton Security (Nennung in alphabetischer Reihenfolge). Bewertet wurde neben der Schutzwirkung (auch vor bisher unbekannten Bedrohungen) der Performance-Hunger sowie die Bedienbarkeit der Programme.

Zwei kostenlose Antivirenprogramme verpassten die volle Punktzahl mit 17,5 von 18 Punkten nur knapp. Der vorinstallierte Windows Defender konnte wie auch schon in den vergangenen Tests überzeugen, allerdings erkannte er diesmal nicht alle Zero-Day-Attacken. Das sind Software-Angriffe, welche Schwachstellen ausnutzen, die bislang noch mit keinem Update gestopft sind. Deshalb gab es einen halben Punkt Abzug.

Das zweite kostenlose, ebenfalls empfehlenswerte Programm ist Avast Free Antivirus: Das Tool bekam volle sechs Punkte für die Schutzwirkung, allerdings gab es einen halben Punkt Abzug in der Kategorie Performance, weil das Tool Webseiten ausbremst und nervige Werbeeinblendungen besitzt.

Warentest prüfte ebenfalls Virenschutz

Stiftung Warentest prüfte im Frühjahr 23 Antiviren-Programme und kam zu ähnlichen Ergebnissen. Bitdefender Internet Security konnte im Test mit 40.000 Schadprogrammen, bösartigen Webseiten und Phishing-Mails bei der Schutzleistung die Bestnote einfahren. Die kostenlose Software des Herstellers, Bitdefender Free Antivirus, schnitt ebenfalls gut ab. Auch sie schützt "sehr gut", ist beim Erkennen von Phishing aber nicht ganz so ausgereift.

Eine interessante Alternative für ältere Rechner ist laut Warentest Eset Internet Security. Die Schutzwirkung ist nur minimal schlechter als bei Bitdefender, dafür schneidet es in der Handhabung besser ab. Und: es belastet den Rechner etwas weniger.

Quelle: AV-Test

cf
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.