HOME

Support-Ende angekündigt: Windows 10: In zehn Jahren zieht Microsoft den Stecker

Offiziell gibt es Windows 10 noch gar nicht, es kommt erst am 29. Juli in den Handel. Trotzdem steht das Ende schon fest: 2025 ist Schluss.

Von Malte Mansholt

Windows 10 wird nicht kostenlos für Raubkopierer

Windows 10 wird nicht kostenlos für Raubkopierer

Nach dem ungeliebten Vorgänger Windows 8 kann es für viele Windows-Nutzer gar nicht schnell genug gehen: Am 29. Juli hat das Leid ein Ende, dann kommt der Nachfolger Windows 10 endlich auf die Rechner der ungeduldig Wartenden. Wer eine gültige Lizenz für Windows 7 oder Windows 8 besitzt, bekommt das neue System sogar kostenlos. Doch noch bevor die ersten offiziellen Kopien installiert wurden, steht auch schon fest, wann Schluss ist.

Denn am 14. Oktober 2025 stellt Microsoft sämtlichen Support für das System ab. Das verkündet der Konzern auf der englischsprachigen Version seiner Seite zum so genannten "Lebenszyklus" der Windows-Systeme. Auf der deutschen Seite fehlt die Angabe noch, hierzulande dürfte aber dasselbe Datum gelten.

Support-Ende in zwei Schritten

Microsoft teilt die Unterstützung für seine Betriebssysteme und andere Software-Produkte immer in zwei Phasen ein. In der ersten, als "Grundlegender Support" bezeichneten Phase versorgt Microsoft seine Kunden nicht nur mit genereller Unterstützung, etwa bei auftretenden Problemen, sondern überarbeitet sie auch noch regelmäßig. In dieser Phase arbeitet der Konzern noch an neuen Features, Verbesserungen und weitreichenderen Änderungen an der Software. In der zweiten Phase, dem "Erweiterten Support", fällt das alles weg. Der Kundenservice beschränkt sich dann lediglich auf die Problembehebung sowie das Schließen von Sicherheitslücken.

Für jede der beiden Phasen plant Microsoft in der Regel gute fünf Jahre ein. Der grundlegende Support für Windows 10 wird somit bereits am 13. Oktober 2020 eingestellt, mit dem erweiterten ist 2025 Schluss. Auch bei den letzten Betriebssystemen hielt es der Konzern auf diese Weise, der grundlegende Support für Windows 7 wurde etwa Anfang diesen Jahres eingestellt. Die einzige Ausnahme war bisher Windows XP: Dank der enormen Beliebtheit des Systems wurde es ganze 13 Jahre unterstützt. Obwohl es bereits seit 2001 im Handel war, bekamen die Nutzer noch bis zum April 2014 Sicherheitsupdates.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(