HOME

Blu-ray-Player-Verkäufe könnten DVD überholen: Weihnachten wird Wendepunkt für Blu-ray

Dem Filmstudio Twentieth Century Fox zufolge werden die Blu-ray-Verkäufe dieses Weihnachten erstmals seit 2004 für einen Gewinnanstieg innerhalb der europäischen Home-Entertainment-Branche sorgen.

Dem Filmstudio Twentieth Century Fox zufolge werden die Blu-ray-Verkäufe dieses Weihnachten erstmals seit 2004 für einen Gewinnanstieg innerhalb der europäischen Home-Entertainment-Branche sorgen.

Die britische Supermarktkette ASDA rechnet damit, dass die Blu-ray-Player-Verkäufe dieses Weihnachten erstmals den Absatz von DVD-Playern überholen werden. Dementsprechend rechnet Fox damit, dass die Verkäufe von geeigneten Datenträgern ebenfalls neue Höhen erreichen werden.

Die Blu-ray-Verkäufe konnten im dritten Quartal 2011 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 49 Prozent zulegen, wobei Deutschland und Großbritannien die größten Märkte darstellen.

Vincent Marcais, Senior Vice President Produktmarketing bei Twentieth Century Fox, dazu: "Weihnachten stellt einen Wendepunkt innerhalb des Home Entertainment dar. Neben einem starken Angebot an Filmtiteln ist auch die Technologie soweit fortgeschritten, dass wir davon ausgehen, dass sich die Hälfte der Käufer für die Premium-Version unserer Filme entscheiden wird, um die Blu-ray-Qualität sowohl zu Hause als auch unterwegs auf Tablets oder Smartphones zu genießen."

Fox schätzt, dass es mittlerweile 20 Millionen Blu-ray-Player in Deutschland, Großbritannien und Frankreich gibt. Einer von drei Haushalten, die HDTV empfangen, soll dem Filmstudio zufolge dieses Weihnachten bereits über einen Blu-ray-Player verfügen.

TechRadar / Tech Radar
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.