HOME

CES 2018: Diese vier Fernseher zeigen, was dieses Jahr noch Großes kommt

Auf der Technik-Messe CES wetteifern die TV-Hersteller um die spannendste Neuerung. Die neuen Geräte lassen jedes Wohnzimmer schrumpfen - oder verschwinden einfach, wenn man sie nicht braucht.

LG Display CES 2018

LG Display - der Fernseher verschwindet

Was LG zu zeigen hatte, verblüffte selbst Technik-verwöhnte Journalisten: Der Konzept-Fernseher LG Display lässt sich komplett in die kleine Box am Fuß einrollen - und dominiert so nicht das Wohnzimmer, wenn man ihn nicht braucht. Der Clou: Selbst teilweise eingerollt kann das Display noch relevante Informationen anzeigen, wie rechts zu sehen ist. Wann das Modell erscheinen und was es kosten soll, ist aber noch unklar.

Da erschien das andere Rekord-Modell dann fast nur als Bonus: Mit 88 Zoll hat LG den bisher größten OLED-TV gezeigt. Hier erfahren Sie mehr.

Jedes Jahr nutzt die Technik-Branche die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, um sich mit den Konkurrenten zu messen. Vor allem die TV-Hersteller zeigen hier gerne, was sie neues in petto haben. Nachdem in den letzten Jahren das bessere Bild und der schickere Look zählten, setzen einige Hersteller dieses Mal auf Superlative - während andere nur Produktpflege betreiben.

Samsung und LG können beide von sich sagen, den Größten zu haben. Während LG mit einem 88 Zoll Diagonale den größten OLED-Screen im Gepäck hatte, trumpfte Samsung gleich mit dem bisher größten Fernseher überhaupt auf: "The Wall" bringt gigantische 146 Zoll an die Wand. Doch so beeindruckend "Die Wand" auch ist - der spannendste Fernseher der Messe ist sie nicht. Wer sich diesen Titel schnappen kann, erfahren Sie in der Fotostrecke.

Technik-Messe: TV-Giganten und knuffige Alltags-Helfer: Das sind die Highlights der CES 2018
Weißes Rauschen statt Schlafbrille  Mit der Schlafhilfe Smartsleep will Philips gegen das ewige Herumwälzen vor dem Einschlafen vorgehen. Der weiche Kopfaufsatz senkt mit weißem Rauschen den Lärmpegel und soll so beim Eintauchen in die Tiefschlafphase helfen. Wer will, kann die Schlafbrille noch oben drüber ziehen.

Weißes Rauschen statt Schlafbrille

Mit der Schlafhilfe Smartsleep will Philips gegen das ewige Herumwälzen vor dem Einschlafen vorgehen. Der weiche Kopfaufsatz senkt mit weißem Rauschen den Lärmpegel und soll so beim Eintauchen in die Tiefschlafphase helfen. Wer will, kann die Schlafbrille noch oben drüber ziehen.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.