HOME

Stille auf Knopfdruck: Noise-Cancelling-Kopfhörer: Diese Modelle sind laut Warentest am besten

Noise-Cancelling-Kopfhörer sind des Pendlers Liebling: Auf Knopfdruck schirmen sie störende Außengeräusche ab. Das hat seinen Preis, gute Modelle kosten 300 Euro. Welche sind empfehlenswert? Stiftung Warentest hat 14 Geräte getestet.

Testsieger bei den Noise-Cancelling-Kopfhörer: der Bose QuietComfort 35

Testsieger bei den Noise-Cancelling-Kopfhörer: der Bose QuietComfort 35

Active-Noise-Cancelling- (ANC) sind derzeit extrem angesagt. Sie blenden auf Knopfdruck störende Außengeräusche aus, etwa wummernde Flugzeugturbinen oder das Rattern der Ubahn. Zu Weihnachten dürften die Pendler-Lieblinge unter vielen Tannenbäumen zu finden sein. Doch welches Modell ist empfehlenswert? Stiftung Warentest hat 14 verschiedene Geräte getestet.

Bose ist Testsieger

Der Testsieger ist Bose mit seinem Quiet Comfort 35. Im Test handelt es sich aber noch um das erste Modell, mittlerweile gibt es eine Neuauflage mit eingebautem Assistant. Klanglich hat sich aber nichts verändert. Laut den Experten von Warentest hat der Quiet Comfort 35 (um die 300 Euro) "ausgewogen gute Noten in allen Prüfungen". Der Ton ist gut, der Kopfhörer blockiert zuverlässig den Lärm von außen. Beim sogenannten Noise-Cancelling erreicht er eine Teilnote von 1,7. Auch beim Tragekomfort und der Akkulaufzeit schneidet er gut ab.

Am besten klingt im Test der Sennheiser PXC 550 (Teilnote 1,7). Er bekam aber Punktabzug für die vergleichsweise komplizierte Handhabung. Deshalb reicht es am Ende nur für eine Gesamtnote von 2,4.

+++ Lesen Sie hier: Auch Beats macht jetzt Noise-Cancelling-Kopfhörer - wir haben mit Beats-Chef Luke Wood darüber gesprochen +++

In-Ears nicht so effektiv wie Over-Ear

Bei den ohraufliegenden Modellen (nicht ohrumschließend) punktet Samsung mit den Level On Pro Wireless. Mit 140 Euro sind sie vergleichsweise günstig, trotzdem unterdrücken sie Umgebunsgeräusche zuverlässig (Teilnote 2,2).

Bei den In-Ear-Kopfhörern landet Bose erneut auf dem Siegertreppchen: Die Quietcontrol 30 (Preis: um die 260 Euro) erreichen eine Gesamtnote von 2.1. Der Ton ist "besonders gut", gelobt wird außerdem der sehr gute Halt beim Sport. Die Lärmreduktion kann variabel eingestellt werden, ist aber insgesamt nur befriedigend. Insgesamt arbeiten die großen Over-Ear-Kopfhörer deutlich effizienter, was das Noise Cancelling betrifft. Positiv für die Mitmenschen: Die Quietcontrol 30 strahlen nur wenig Schall nach außen ab, Sitznachbarn im Zug müssen die eigene Musik also nicht mithören.

Den vollständigen Test gibt es gegen Gebühr unter www.test.de/bluetoothkopfhoerer.

cf
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.