HOME

Gegen den Missbrauch: 10.000 Youtube-Mitarbeiter sollen extremistische Inhalte verhindern

Der Google-Konzern will künftig 10.000 Mitarbeiter darauf ansetzen, dass bei seinem Videoportal Youtube keine extremistischen Inhalte mehr veröffentlicht werden können. Wie viele es bis dato sind, ist nicht bekannt. 

YouTube will stärker gegen extremistische Inhalte vorgehen

YouTube will mit mehr Mitarbeitern stärker gegen extremistische Inhalte auf seiner Plattform vorgehen

Der Google-Konzern will künftig 10.000 Mitarbeiter darauf ansetzen, dass bei seinem Videoportal keine extremistischen Inhalte mehr veröffentlicht werden können. Youtube-Chefin Susan Wojcicki sagte der britischen Zeitung "Daily Telegraph", das Personal für diese Aufgabe werde aufgestockt: im kommenden Jahr sollten 10.000 Mitarbeiter damit befasst sein.

Das Portal sei missbraucht worden, um "in die Irre zu führen, zu manipulieren, zu belästigen oder sogar um Leid zuzufügen", sagte Wojcicki. Inzwischen habe ihr Unternehmen eine Technologie entwickelt, um Videos mit extremistischen Inhalten zu erkennen oder auch Inhalte, welche die Sicherheit von Kindern gefährden.

Youtube entfernte 150.000 Videos allein vergangene Woche

In der vergangenen Woche hatte Youtube 150.000 Videos von Kindern entfernen müssen, nachdem Nutzer des Portals dort schädigende Kommentare über die Kinder veröffentlicht hatten. Von der britischen Regierung gibt es nach den Anschlägen in Großbritannien überdies erheblichen Druck auf die Internetkonzerne, radikales Material von ihren Plattformen zu entfernen.

Britischen Medienberichten zufolge hat Youtube mit wichtigen Werbekunden Schwierigkeiten, weil deren Anzeigen teils im Umfeld von pädophilen Kommentaren zu an sich unverfänglichen Videos mit Kindern zu sehen sind.


dm/AFP
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.