VG-Wort Pixel

Google weitet Datenschutz für Gmail-Kunden aus Google verschlüsselt Suchergebnisse


Während bei Apples Siri gerade die Sicherheit kritisiert wird, hat Google angekündigt, dass Internetuser, die in einem Google-Account eingeloggt sind, von einer verschlüsselten Websuche profitieren können.

Während bei Apples Siri gerade die Sicherheit kritisiert wird, hat Google angekündigt, dass Internetuser, die in einem Google-Account eingeloggt sind, von einer verschlüsselten Websuche profitieren können.

Der Suchmaschinengigant hat bekannt gegeben, dass das gleiche SSL-Verschlüsselungsprotokoll, welches auch zum Schutz des Gmail-Kontos verwendet wird, auf die Suchergebnisse ausgeweitet wird.

Google, deren Firmenphilosophie seit Jahren "Tue nichts Böses" ist, bieten jedem eingeloggtem Anwender die automatische Weiterleitung der Google-Suche auf https://www.google.com. Das zusätzliche "s" nach http bedeutet, dass man sich im Verschlüssungsmodus befindet.

Google ist der Meinung, dass die personalisierte Suche immer wichtiger für die Kunden wird und dass die Privatsphäre hinsichtlich der Internetsuche das Wichtigste ist.

Im Google-Blog heißt es dazu: "Da die Internetsuche ein zunehmend kundenspezifisches Erlebnis wird, haben wir das wachsende Bedürfnis nach Schutz der persönlichen Suchergebisse erkannt. Als Ergebnis erweitern wir unsere Standardsuche für Google-Account-Nutzer. Diese Änderung verschlüsselt die Suchanfragen und die Ergebnisanzeige auf Google. Das ist besonders bei der Nutzung von unsicheren Internetverbindungen wie WLAN-Hotspots oder in Internetcafés wichtig."

Es kann auch direkt auf die Verschlüsselungsseite zugegriffen werden, indem man https://www.google.com in die URL-Leiste eintippt. Zur Nutzung muss aber dennoch der Log-in in ein Gmail-Konto erfolgen. Die Änderung soll in den kommenden Wochen zur Verfügung gestellt werden.

Google weist darauf hin, dass auch andere Firmen ihrem Beispiel folgen sollten und ihren Anwendern ähnliche Verschlüsselungsmechanismen bieten sollten. Google dazu im Blog: "Da wir auch weiterhin SSL unterstützen und in unsere Produkte und Angebote integrieren werden, hoffen wir, dass auch andere Webseiten diesem Beispiel folgen."

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker