HOME
Gesundheitsdaten vom Handy an den Arbeitgeber senden - eine App machts möglich (Symbolbild)

Big Brother Awards

Wenn der Chef die Daten deiner Gesundheits-App mitliest

Mit den Big Brother Awards zeichnet der Verein Digitalcourage einmal im Jahr die schlimmsten Datenkraken aus. Diesmal dabei: Eine Gesundheitsapp für den Arbeitsplatz, eine Software zur Überwachung von Flüchtlingsheimen sowie Windows 10 und Amazon Alexa.

Von Daniel Bakir
Glasfaserleitungen im gigantischen Internet-Knotenpunkt DE-CIX in Frankfurt am Main

Vorratsdatenspeicherung

Gespräche in Berlin über eine "deutsche Lösung"

Die Apps Threema und Telegram profitieren von der Aufregung um den Whatsapp-Deal

Threema und Telegram

Ansturm auf sichere Whatsapp-Alternativen

Von Christoph Fröhlich

Entscheidung des Verwaltungsgerichts

Unternehmen dürfen Facebook-Seiten betreiben

Vermeiden und verschlüsseln

Diese Dienste schützen vor Datenschnüfflern

Datenschützer Weichert warnt

Finger weg von Google Mail!

Klarnamen-Pflicht

Facebook darf Namens-Schummler sperren

Moderne Spickzettel

Diskussion um Handydetektor in Schulen

Anonymität auf Facebook

Datenschützer lehnen Klarnamenzwang ab

Umstrittenes Meldegesetz

Die Union und ihre adresshungrigen Lobbyisten

Von Hans-Martin Tillack
Der Briefkasten quillt über? Der Weitergabe seiner Daten an die Werbeindustrie kann man widersprechen.

Gesetz zum Meldewesen

Das Meldeamt als Datenhändler

Von Daniel Bakir

Einführung von IPv6

Datenschützer warnen vor neuem Internetstandard

Datenschützer Thilo Weichert

Ein Mann gegen Facebook

Von Niels Kruse

Datenschützer ermitteln

Tausende Patientendaten offen im Netz

Anhörung im Bundestag

Scharfe Kritik an Facebook und Co

Bundestag debattiert über Facebook und Google

Internetriesen am Datenschutzpranger

Streit beschäftigt Bundestag

Datenschützer verstärken den Druck auf Facebook

Kampf gegen Facebooks "Gefällt mir"-Button

Datenschützer Weichert lässt nicht locker

Streit um "Gefällt mir"-Button

Facebook will beschwichtigen - und läuft ins Leere

Scharfe Kritik an Facebook

Datenschützer will "Gefällt mir"-Button verbannen

Bundesamt

Zensus-Daten sicher

Playstation-Network-Hack

Sony soll nach Datendiebstahl haften

Facebook

Datenkrake oder geschützter Raum? - Kritik an Facebook

Facebook, StudiVZ & Co.

Bewusstsein für Datenschutz entwickelt sich

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.