HOME

Untersuchung: 1&1 ganz vorne, Klarmobil verliert: So schneiden die Mobilfunk-Anbieter bei den Kunden ab

Auf dem deutschen Mobilfunkmarkt tummeln sich Dutzende Anbieter. Doch bei welchen sind die Kunden wirklich zufrieden - und über welche ärgern sie sich? Eine neue Studie zeigt ein klares Ergebnis.

Provider LTE billig langsam

Mit welchem Anbieter ist man wirklich zufrieden?

Jeder kennt die zahlreichen Abwägungen beim Mobilfunk-Vertrag: Welcher Anbieter bietet den besten Preis, wo bekomme ich guten Empfang und viel Datenvolumen, wer bietet sogar ein attraktives Smartphone? Doch wie zufrieden sind die Kunden am Ende mit ihrer Anbieterwahl? Eine neue Studie will das nun herausgefunden haben. 

Die Test-Plattform Teston wertete dazu die Kundenbewertungen der 20 größten Mobilfunk- und DSL-Provider beim Bewertungsportal Trustpilot aus. Und die 26.500 Bewertungen liefern ein klares Bild. Mit einem Branchenschnitt von nur 1,7 von 5 Sternen kommen die Provider bei den Kunden erschreckend schlecht weg.

+++ Irre Vertragsverhandlungen, Kündigung mit Tücken: Haben auch Sie schlechte Erfahrung mit Ihrem Handy- oder Internet-Provider gemacht? Schicken Sie uns Ihre Erfahrungen an achtungkunde@stern.de +++ 

Klarer Testsieger

Da ragt Testsieger 1&1 mit einem Vertrauenswert von 3,48 Sternen wie ein Leuchtturm heraus. Was in anderen Wertungen höchstens als mittelmäßig gelten würde, reicht in diesem Fall, um sich weit von den Konkurrenten abzusetzen. Zum Vergleich: Außer 1&1 schafft es nur der Stromanbieter EWE überhaupt auf einen Wert über zwei Sternen. Hier ist die Vergleichbarkeit aber schwierig: EWE hat deutlich mehr Strom- als Mobilfunkkunden, die Zufriedenheit in den beiden Sparten ist nicht zu trennen. Beim Rest sieht es dann noch schlechter aus: Nur neun von 20 Anbietern schafft es über 1,5 Sterne. Das Schlusslicht bildet Klarmobil mit 1,15 Sternen.

Teure Dienste sorgen nicht automatisch für zufriedene Kunden: Premium-Anbieter und Discount sind in dem Ranking stark durchmischt. Von den Netzbetreibern schneidet die Telekom mit Platz Sieben und einer Wertung von 1,58 Sternen noch am besten ab, Vodafone (Platz 14, 1,35 Sterne) wird sogar von der Telefónica (Platz 13, 1,43 Sterne) knapp überholt. Discounter wie Lebara (Dritter mit 1,98 Sternen) oder Smartmobil (Platz 4, 1,84 Sterne) schneiden deutlich besser ab. Die vollständige Liste finden Sie hier.

So laden Sie ihr Handy schneller auf

Abstimmung der Unzufriedenen

Die enorm schlechte Bewertung der Anbieter ist sicher auch damit zu erklären, dass Firmen bei Seiten wie Trustpilot in der Regel eher von unzufriedenen Kunden bewertet werden. Da diese Tatsache allerdings für alle Anbieter gilt, dürften sich aus den Wertungen trotzdem Tendenzen herauslesen lassen. Dabei ist es durchaus bemerkenswert, dass 1&1 seinen hohen Schnitt halten konnte, obwohl der Anbieter mit etwa 9600 die mit Abstand meisten Bewertungen erhielt.

Die Verteilung der Ergebnisse erscheint indes realistisch. In einer großen Studie hatte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) vor zwei Jahren ebenfalls die Mobilfunk-Kunden nach ihrer Zufriedenheit mit ihrem Anbieter gefragt. Auch hier platzierten sich die Netzbetreiber in der Liste weit unten, auch hier landete Klarmobil ganz hinten. Nur die Telefónica-Marke O2, die damals mit erheblichen Problemen durch die Zusammenlegung mit E-Plus litt, schnitt noch miserabler ab. Den ersten Platz konnte Alditalk einheimsen. Vermutlich weil Kunden telefonisch befragt wurden, fiel die DISQ-Bewertung der Branche insgesamt merkbar positiver aus, mit einem Höchstwert von 79,6 von 100 Punkten blieb aber immer noch viel Platz nach oben.

Eine mögliche Erklärung für das miese Abschneiden der Premium-Marken in beiden Tests sind die unterschiedlichen Erwartungen der Kunden: Je mehr man an seinen Provider überweist, desto mehr erwartet man schließlich auch für sein Geld. 
Quelle: Teston