HOME

HTC auf der IFA 2014: Desire 820 vorgestellt

HTC hat mit dem Desire 820 auf der IFA ein sehr gutes Smartphone der Mittelklasse vorgestellt, das besonders bei Fotofreunden Anklang finden könnte.

Mit dem HTC Desire 820 hat das Unternehmen aus Tawian auf der IFA in Berlin den Nachfolger des Desire 816 vorgestellt. Das neue Modell besitzt erstmals einen 64-Bit-tauglichen Chip und bringt auch sonst alles mit, was Kunden von einem sehr guten Smartphone der Mittelklasse erwarten dürfen. Bereits Ende September dürfen die Kunden das Desire 820 in den Händen halten. Einen Preis hat HTC bisher noch nicht genannt.

Das Selfie-Smartphone

Auf das Erscheinen des neuen HTC-Smartphones zu warten kann sich für Sparfüchse lohnen, da bereits der Vorgänger mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnte. Das Desire 820 behält einen 5,5-Zoll-Screen, der eine Auflösung von 1280x720 Pixeln bietet. Zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte interner Speicher sollen ausreichenden Platz für Apps und die nötige Geschwindigkeit liefern. Auch einen Platz für eine Micro-SD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte wird es wieder geben. Mit einem Gewicht von 155 Gramm und einer Dicke von 7,7 Millimetern ist das Modell leichter und dünner als sein Vorgänger. Der Akku besitzt eine Kapazität von 2600 Milliamperestunden, was bei normaler Nutzung für einen Tag reicht.

Besonders Foto-Freunde dürften sich über die 13-Megapixel-Kamera freuen. Da das Desire 820 zusätzlich mit einer Acht-Megapixel-Frontkamera ausgestattet ist, bezeichnet der Tech-Blog "mobilegeeks" das Modell auch als "Selfie-Smartphone". Leider lässt sich die 64-Bit-Funktionalität mit der vorinstallierten aktuellen Android-Version noch nicht nutzen. Ein entsprechendes Update ist aber bereits angekündigt worden. Das Desire 820 wird in den Farben Marble White, Santorini White, Milky-Way Grey, Saffron Grey, FlamingoGrey, Blue Mist, Monarch Orange und Tuxedo Grey erhältlich sein.

db
Themen in diesem Artikel