VG-Wort Pixel

Markteinführung des Samsung Galaxy S3 trotzdem vor Sommer erwartet Galaxy S3 soll nicht auf MWC präsentiert werden


Medienberichten zufolge soll sich der südkoreanische Konzern gegen eine Präsentation des Samsung Galaxy S3 auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2012 entschieden haben.

Medienberichten zufolge soll sich der südkoreanische Konzern gegen eine Präsentation des Samsung Galaxy S3 auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2012 entschieden haben.

Mit der Angelegenheit vertraute Personen sollen der Technologie-Newsseite "The Verge" verraten haben, dass Samsung die Präsentation des Galaxy S3 verschiebt. Das neue Smartphone soll erst nach der Ende Februar in Barcelona stattfindenden Mobiltelefon-Expo vorgestellt werden.

Nichtsdestotrotz soll der Nachfolger des Galaxy S2, dem Insider zufolge, noch "vor dem Sommer" auf den Markt kommen.

Die verspätete Präsentation soll nicht auf eine Verzögerung bei der Hardware zurückzuführen sein. Stattdessen möchte der südkoreanische Konzern die Zeit zwischen der Ankündigung des Smartphones und der Markteinführung verkürzen wollen.

Das widerspricht den neulich aufgetauchten Informationen, dass das Galaxy S3 samt Ice Cream Sandwich und 12-Megapixel-Kamera bereits im April in die Läden kommen soll.

Nachdem ein unbekanntes Smartphone in einem offiziellen CES-Video von Samsung aufgetaucht war, galt es für viele als so gut wie bestätigt, dass Samsung das nächste Galaxy-Modell in Barcelona vorstellen würde.

Innerhalb des Videos war ein größeres und dünneres Smartphone mit einem Rand-zu-Rand-Bildschirm zu sehen.

Laut "The Verge" soll Samsung aber dennoch einige interessante Geräte für den MWC in petto haben. Neben neuen Windows-Phones könnten auch Galaxy-Tab-Tablets vorgestellt werden.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker