VG-Wort Pixel

Neues Samsung-Smartphone Was wir über das Galaxy S8 wissen - und womit Samsung überraschen könnte

Das Display des Samsung Galaxy S8 im Clip
Das vermeintliche Galaxy S8 im Samsung-Clip
© Screenshot Youtube
Mit dem Galaxy S8 stellt Samsung heute Abend eines der spannendsten Smartphones des Jahres vor. Offiziell bekannt ist bisher wenig - inoffiziell aber umso mehr. Wir erklären, was man zum Galaxy S8 schon weiß und welche Fragen noch offen sind.

Das neue Flagschiff von Samsung

Für Samsung ist es der wichtigste Abend des Jahres: Mit dem Galaxy S8 enthüllen die Koreaner ihr wichtigstes Vorzeige-Produkt. Die Premium-Smartphones der Galaxy-S-Reihe sind neben dem jeweiligen iPhone der Maßstab der ganzen Branche. Im Vorfeld waren schon Unmengen an Details durchgesickert, von der technischen Ausstattung bis zum Design. Wir erklären, was schon zum S8 bekannt ist - und wo Samsung uns überraschen könnte.

Galaxy S8: Riesendisplay im kleinen Gehäuse

Das wichtigste Feature des Galaxy S8: Beide Modelle bekommen ein geradezu gigantisches Display, trotz im Vergleich zum Vorgänger nahezu gleichbleibender Gehäusegröße. Das kleinere S8 soll nach übereinstimmenden Leaks auf 5,8 Zoll in der Größe des Galaxy S7 kommen. Das S8+ getaufte, große Modell soll es gar auf satte 6,2 Zoll bringen. Das Seitenverhältnis des Bildschirms ändert sich deshalb von 16:9 zu 18:9.

Für den schlanken Rand hat Samsung sogar eines seiner ikonischsten Design-Elemente geopfert: Der Home-Button ist verschwunden, wie bei anderen Android-Smartphones wird er durch einen virtuellen ersetzt. Der Fingerabdruck-Scanner landet wohl auf der Rückseite, direkt neben der Kamera. Er soll das Galaxy S8 in Zukunft gemeinsam mit einem Iris-Scanner entsperren. Den hatte das letztes Jahr vorgestellte Note 7 auch schon, er funktionierte dort recht gut.

Galaxy S8: Was kann die Kamera?

Bei der Kamera sind bisher wenig Neuerungen bekannt. Eine Doppelkamera wie beim iPhone oder Smartphones von LG oder Huawei hat Samsung dem Galaxy S8 nach geleakten Fotos nicht spendiert. Bonus-Features wie eine eigene Schwarz-Weiß-Kamera oder optischer Zoom fallen also weg. Trotzdem darf man wohl hervorragende Bilder erwarten, auch Abseits von Doppellinsen ist ja durchaus Spielraum für Verbesserungen und kleinere Schmankerl. Ein Gerücht sagte etwa eine Superzeitlupe mit sage und schreibe 1000 Bildern die Sekunde voraus. Bei der Kamera hat Samsung immer noch jede Menge Überraschungs-Potenzial.

Unter der Haube ist dagegen das meiste bekannt. Je nach Modell wird demnach ein extrem schneller Exynos-Prozessor oder der neue Snapdragon 835 für Tempo sorgen. Der Arbeitsspeicher schwankt je nach Gerücht zwischen 4 und 6 GB. Als Datenspeicher soll es mindestens 64 GB geben, vielleicht kommt noch eine größere Variante. Der Akku soll beim S8 3000 Milliamperestunden (mAh) fassen, beim S8+ sind es wohl 3500 mAh. Gute Neuerungen, aber wenig Revolutionäres.

Galaxy S8: Ist Bixby das Killer-Feature?

Spannender ist da noch Bixby. Das ist sozusagen Samsungs Siri-Version, die mit dem Galaxy S8 Premiere feiert. Der smarte Assistent ist bereits offiziell bestätigt. In einem Blog-Post gab Samsung sich vollmundig: Man wolle die Schwächen der anderen digitalen Assistenten ausbügeln und die Technologie auf ein neues Level haben, hieß es da. Was der Assistent wirklich drauf hat, ist mindestens genauso spannend wie die Frage, ob es Bixby überhaupt für deutsche Nutzer geben wird. Bisher wurden zumindest nur Screenshots der englischen Ausgabe gezeigt.

Ebenfalls spannend: Mit einem eigenen Dock namens Dex will Samsung das Galaxy S8 zu einem PC-Ersatz machen. Wie bei einigen Windows-Smartphones muss man dann nur einen Monitor, Tastatur und Maus anschließen und kann Apps oder Programme auf dem großen Schirm benutzen. 

Galaxy S8: Preise und Verfügbarkeit

Wer sofort nach der Enthüllung heute Abend seine Kreditkarte zücken will, dürfte enttäuscht sein. Als Verkaufsstart wird aktuell der 21. April gehandelt. Bei den Preisen gibt es widersprüchliche Angaben. Der für seine präzisen Vorhersagen bekannte Leaker Evan Blass nannte mit großem Selbstbewusstsein 799 Euro für das Galaxy S8 und 899 Euro für das Galaxy S8+. Einer italienischen Seite wurden allerdings 829 bzw. 929 Euro als Preis für Italien durchgestochen. Ob einer oder gar beide richtig liegen, wird sich heute Abend zeigen. Die ein oder andere Überraschung sei Samsung ja gegönnt.

Samsung: überraschende Fakten über den Weltkonzern aus Südkorea

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker