HOME

Nur vier Apps sind "gut": Welche Banking-Apps sind sicher? Warentest hat es getestet

Beim Online-Banking sind viele Menschen immer noch skeptisch - vor allem, wenn es um Apps geht. Das Stiftung-Warentest-Magazin "Finanztest" hat nun 19 Apps für iOS und Android auf Herz und Nieren geprüft. Die gute Nachricht: Sicher sind sie alle. Trotzdem sind nur vier Apps gut.

Die Überweisung einfach abfotografieren: Das bieten nicht alle Banking-Apps im Test (Symbolbild)

Die Überweisung einfach abfotografieren: Das bieten nicht alle Banking-Apps im Test (Symbolbild)

Getty Images

Ob Surfen, E-Mails oder das Kontakthalten per Messenger und Social-Media: Das Smartphone ist für die meisten Menschen längst zum wichtigsten Computer geworden. Und auch die Bank ist in die Hosentasche gewandert. Doch welche Banking-Apps sind sicher, gut benutzbar und datensparsam? "Finanztest" hat sich das genau angesehen.

Die beste Nachricht gleich vorweg: Alle 19 für iPhones und Android-Smartphones getesteten Apps schützen laut Warentest die Konten und Bankdaten der Kunden vor Fremdzugriffen. Sicherheitslücken oder Angriffsmethoden habe man bei keiner einzigen App gefunden, so die Tester. Entsprechend gibt es auch keine Teilnote für diesen Punkt. Stattdessen mussten sich die Apps beim Funktionsumfang, der Handhabung, bei AGB, Datenschutzerklärung und dem Datensendeverhalten beweisen.

Sparkasse und GLS ganz vorne

Die besten vier Apps - die einzigen mit einer "guten" Gesamtnote - sind für iOS und Android dieselben, beim Ranking unterscheiden sie sich für die beiden System aber leicht. So schafft die App der Sparkassen unter iOS mit "gut" (1,8) die beste Gesamtnote im ganzen Test, muss sich bei der Android-Version mit "gut" (2,0) aber mit dem dritten Platz zufrieden geben. Den Warentestern gefiel vor allem die sehr gute Überweisung, inklusive Komfortfunktionen wie einem Fotoscan der Überweisungsträger. Bei der Kontostandsabfrage war die iPhone-Version aber etwas besser.

Bei Android liegt daher GLS mBank vorne, die Gesamtnote ist bei dieser App in beiden Versionen mit "gut" (1,9) dieselbe. Auch hier war Warentest vor allem von der Überweisungsfunktion sehr angetan, zudem konnte die GLS mit guten Zusatzfunktionen punkten. 

Apple - iPhone x - Probleme bei Anruf

Zwei "gute" Apps ohne Bankenbindung

Wer bei keiner der beiden Banken ist, sollte sich die anderen beiden "gut" bewerteten Apps ansehen. Finanzblick Onlinebanking (iOS: 2,1, Android: 2,0) und Numbrs (iOS: 2,3, Android: 2,4) lassen sich im Gegensatz zu den Testsiegern mit Konten beliebiger Banken füttern. Finanzblick überzeugt vor allem mit den Funktionen und liegt bei der Überweisung gleichauf mit den Spitzenapps. Bei Numbrs hatte es den Testern vor allem die Handhabung angetan. Sie gehört auf beiden Systemen zu den Besten im Testfeld. 

Ganz abraten wollen die Tester dagegen von Revolut. Die Drittanbieter-App bietet nicht nur wenig Nutzungskomfort, vor allem bei Überweisungen, sondern hat zudem Mängel bei AGB und der Datenschutzerklärung. Dass sie dann auch noch ein als kritisch bewertetes Datensendeverhalten aufweist, setzt dem ganzen die Krone auf. Die Folge: Mit einer Gesamtwertung "ausreichend" (3,8) ist die App bei beiden Betriebssystemen das absolute Schlusslicht.

Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr bei test.de.

Themen in diesem Artikel