VG-Wort Pixel

US-Marine-Übung Spektakuläre Aufnahmen: Atom-U-Boote durchbrechen arktisches Eis

Spektakuläre Aufnahmen aus der Arktis: Das britische U-Boot „HMS Trenchant“ durchbricht die Eisdecke am nördlichen Polarkreis. Das Manöver ist Teil der fünfwöchigen „Icex“-Übung, die die US-Marine jedes halbe Jahr durchführt. Drei nuklearangetriebene U-Boote üben das Auftauchen und Durchbrechen der arktischen Eisdecke: Die „USS Connecticut“, die „USS Hartford“ und die britische „HMS Trenchant“.
Neben dem Testen von Manövern, sammelt die Marine auch Daten aus dem Eis. Ziel ist es, zukünftig besser unter den extremen Bedingungen der Arktis operieren zu können. Über 100 Menschen arbeiten vor Ort an der Marine-Übung. Die Kommandozentrale befindet sich auf einem temporär eingerichteten Camp auf der Eisoberfläche – ca. 250 Kilometer vor der Küste Alaskas.
Mehr
Rund 250 Kilometer vor der Küste Alaskas durchbrechen nuklearangetriebene U-Boote der amerikanischen und britischen Marine das Polareis. Die Manöver, die im Rahmen der "Icex"-Übung dokumentiert werden, sind beeindruckend. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker