VG-Wort Pixel

Erfolgreicher Drohnen-Testflug So will Facebook das Internet in die letzte Ecke bringen - und sich selbst gleich mit

Der Name dieses Prototyps lautet Aquila.
Dabei handelt es sich um ein Facebook-Projekt, das mit Hilfe von unbemannten Drohnen die Internet-Qualität besonders in entlegenen Regionen verbessern will.
Dies sind Archivaufnahmen herausgegeben von Facebook.
Aber wie die Firma am Donnerstag verkündete, sei nun in Yuma im US-Bundesstaat Arizona ein 96-minütiger Testflug gelungen.
Die Drohne Aquila hat eine Flügel-Spannweite, die etwa einer Boing 737 entspricht und wird mit Solarenergie betrieben.
Der Plan ist, dass die Drohnen im finalen Stadium monatelang in mehreren Kilometern Höhe fliegen soll.
Und auf diesem Weg können dann auch Menschen, die nicht in Ballungsräumen wohnen, eine schnelle Internet-Verbindung geliefert bekommen.
Doch vorerst stehen noch viele weitere Testflüge auf dem Programm.
Mehr
Das lässt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg strahlen: Eine unbemannte Drohne hat in den USA einen 96-minütigen Testflug erfolgreich absolviert. In Zukunft will das Netzwerk so die Internet-Qualität besonders in entlegenen Regionen verbessern - und natürlich fleißig Daten sammeln.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker