HOME

Amazon-Gründer Jeff Bezos: Hier sehen Sie, wie sich der reichste Mann der Welt mit einem Roboter duelliert

Jeff Bezos ist ein riesiger Science-Fiction-Fan. Dementsprechend ließ es sich der Amazon-Gründer nicht nehmen, auf einer der größten Roboter-Messen vorbeizuschauen. Dort ging er mit einem mechanischen Hund Gassi - und duellierte sich mit einem Roboter.

Jeff Bezos, Amazon-Chef, bei einer Veranstaltung

Jeff Bezos ist ein bekennender Science-Fiction-Fan

Egal wo sich Captain Kirk auf dem Raumschiff "Enterprise" befindet, überall kann er mit einem beinahe allwissenden Bordcomputer mit Frauenstimme reden. Das hat Amazon-Gründer Jeff Bezos so imponiert, dass er nach diesem Vorbild den Sprachassistent Alexa entwickeln ließ, der heute in Millionen Echo-Lautsprechern steckt. Überhaupt scheint die Serie Bezos mehr zu prägen, als man zunächst denkt: Sein Labrador heißt Kamala, eine Figur aus der Weltraumserie, die nur eingefleischte Fans kennen.

Jeff Bezos auf den Spuren von Tony Stark

Bezos machte nie einen Hehl daraus, ein Science-Fiction-Nerd zu sein. Insofern muss er sich gerade wie im Paradies fühlen. Der derzeit reichste Mann der Welt befindet sich in diesen Tagen in Palm Springs, Kalifornien. Die Stadt ist Austragungsort der MARS-Konferenz. Bei angenehmen 28 Grad können die Besucher, die nur auf Einladung Zutritt erhalten, die neuesten Roboter begutachten. Die Messe wird seit 2016 ausgerichtet, neben Robotik geht es auch um Automatisierung, das zunehmend wichtiger werdende Machine Learning und die Eroberung des Weltraums.

Dass Jeff Bezos seinen Spaß hat, zeigen Bilder, die auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kursieren. Dort geht er mit einem Roboter-Hund namens SpotMini von Boston Dynamics spazieren, der verdächtig an den Killerroboter aus der "Black Mirror"-Episode "Metallkopf" erinnert. Vor kurzem sorgte ein Video eines fortgeschritteneren Modells, das selbstständig Türen öffnen konnte, für Aufsehen im Netz. Bezos scheint vor dem elektrischen Vierbeiner jedoch nicht allzu viel Angst zu haben.

Ein anderer Clip zeigt, dass Jeff Bezos außerdem das Duell mit einem Roboter suchte - mit einer Art Bottle-Flip-Challenge. In dem kurzen Video endet das Duell Unentschieden.

Riesenroboter aus Show-Gründen

Jeff Bezos und die MARS-Konferenz, diese Kombination garantiert immer gute Bilder. Im vergangenen Jahr setzte sich der Amazon-Gründet in einen fast vier Meter großen Roboter namens Method-2. Der war noch nicht voll einsatzfähig, sondern lediglich als Hingucker gedacht. Jeff Bezos war trotzdem hellauf begeistert und gluckste wie ein kleines Kind, als er zur Mensch-Maschine wurde. 

cf
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(