HOME

Irland: Sie wollten fischen. Und fanden den Schädel eines 10.000 Jahre ausgestorbenen Tieres

Zwei irische Fischer machten den Fang ihres Lebens mitten auf einem See: Statt Fischen landete der Schädel eines Riesenelches im Netz. Das Tier ist vor mehr als 10.000 Jahren in Europa ausgestorben. Beeindruckend ist vor allem das Geweih.

Der Schädel des Riesenhirschs misst mehr als 1,80 Meter in der Breite.

Der Schädel des Riesenhirschs misst mehr als 1,80 Meter in der Breite.

Da ging zwei irischen Fischern ein im wahrsten Sinne des Wortes großer Fang ins Netz: Raymond McElroy und Charlie Coyle waren auf dem Lough Neagh in Nordirland unterwegs, um Pollans zu angeln. Das ist ein irischer Süßwasser-Weißfisch, der nur in fünf irischen Seen bekannt ist. Doch dann verfing sich etwas in ihrem Fischernetz, mit dem sie nicht rechneten: ein riesiger, schwarzer Schädel mit einem 1,80 Meter messenden Geweih.

"Ich war geschockt"

Der beinahe intakte Schädel lag in sechs Meter Tiefe auf dem Grund des Sees und gehörte einem längst ausgestorbenen Riesenelch (Megaloceros giganteus), der vor mehr als 10.000 Jahren in Irland lebte, wie "Belfast Live" berichtet. "Ich dachte erst, es wäre ein Stück Schwarz-Eiche. Ich war geschockt, als ich es an Bord hievte und den Schädel und das Geweih sah."

 

Vor vier Jahren wurde nur unweit der Fundstelle der Kieferknochen eines Riesenelchs gefunden. McElory vermutet daher, dass der Schädel samt Geweih zum selben Tier gehören. Der Schädel befindet sich derzeit in McElroys Garage, schreibt das US-Portal "Gizmodo". 

Der Riesenhirsch lebte vor 11.500 Jahren in Europa

Zahlreiche Funde der Riesenelche stammen aus irischen Mooren, auch in Deutschland werden hin und wieder Funde entdeckt.  In Europa starb der Riesenhirsch vor etwa 11.500 Jahren aus.

Die Schulterhöhe des Tiers betrug rund zwei Meter, das Geweih konnte eine Spannweite von bis zu 3,60 Meter erreichen. Trotz der beeindruckenden Größe eignete sich das Geweih nicht für Kämpfe, stattdessen sind sie das Ergebnis einer sexuellen Auslese. Männliche Hirsche wollten mit den imposanten Geweihen das andere Geschlecht beeindrucken und Konkurrenten einschüchtern. Für die Männchen waren die Geweihe vor allem eine Belastung - ausgewachsen wogen sie um die 30 bis 40 Kilogramm.

Ausgestorben sind die Tiere letztlich wegen sich ändernder Umweltbedingungen. Die Hirsche lebten vor allem im irischen Grasland, doch nachdem dort immer mehr Bäume wuchsen, konnten sich die Tiere nicht schnell genug an den Wald anpassen. 

c
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg