HOME

Wrack des ersten Expeditionsflugzeugs: Sensationsfund in der Antarktis

Seit fast 100 Jahren liegt es im ewigen Eis - jenes einmotorige Flugzeug, mit dem der Luftfahrtpionier Douglas Mawson 1911 erstmals den Südpol überfliegen wollte. Mawson vermasselte die Mission damals. Nach einem weiteren Einsatz blieb die Maschine schließlich in der Antarktis. Nun wurde sie wiederentdeckt.

Australischen Antarktkisforschern ist ein sensationeller Fund geglückt. Wie jetzt bekannt wurde, entdeckten sie am Neujahrsmorgen das Wrack eines Flugzeugs aus den Pioniertagen der Luftfahrt, das seit fast hundert Jahren im ewigen Eis liegt. Die gefundenen Rumpfteile stammen demnach von einem Einsitzer, dem ersten von den britischen Vickers-Werken gebauten Flugzeug. 1911 wurde es von dem australischen Antarktis-Forscher Douglas Mawson nach Cape Denison transportiert.

Ursprünglich sollte Mawson als erster Pilot über den Südpol fliegen. Doch bei einem Testflug in Australien legte der nach einer Feier am Vorabend indisponierte Luftfahrtpionier und Abenteurer die Maschine in Trümmer, wie der Präsident der Mawson's Hut Foundation, David Jensen, sagte.

Während eines Spaziergangs im Mondlicht

Das Flugzeug gelangte auf Wunsch Mawsons dennoch in die Antarktis, denn der Polarforscher wollte es auf Skier montiert als "Traktor" für seine Schlitten nutzen. Unter den extremen Temperaturen versagte jedoch der Motor. Nachdem Mawson 1929 während eines zweijährigen Expedionsaufenthaltes im ewigen Eis noch einmal zu dem Wrack zurückgekehrt war, gab er es 1931 endgültig auf, wie Jensen sagte. Zuletzt sei das Wrack 1975 fast völlig im Eis eingeschlossen gesehen worden.

Seine Wiederentdeckung an Neujahr wurde demnach nur durch eine "alle Jubeljahre" vorkommende Vollmond-Ebbe-Konstellation möglich. Historisch niedriges Wasser an Cape Denison während des zweiten Vollmonds binnen eines Monats - ein Phänomen das zuletzt im Dezember 1990 aufgetreten sei - hätten Teile des Wracks freigegeben. Ein Zimmermann der aktuellen australischen Expedition habe diese durch puren Zufall während eines Spaziergangs gefunden. "Die Flut wäre gekommen und wir hätten es niemals wieder gesehen", sagte Jensen. Die Teile stammten eindeutig vom Flugzeugrumpf. Sie sollen nun in Australien untersucht werden.

"Die größte Neuigkeit des Tages"

Nach den Überresten hatte das Team drei Sommer lang gesucht, berichtete der Wissenschaftler Tony Stewart in einem Internet-Blog. "Die größte Neuigkeit des Tages ist, dass wir den Luft-Traktor gefunden haben, oder zumindest Teile davon!" schrieb Stewart im Blog des Teams aus Cape Denison in der Commonwealth-Bucht. Die Forschergruppe habe großes Glück gehabt, denn das Eis sei in diesem Jahr ungewöhnlich niedrig, und der Neujahrstag und der 2. Januar seien die einzigen Tage des gesamten südlichen Sommers gewesen, an denen der Wasserstand niedrig genug war, um die unter der Wasseroberfläche liegenden Teile zutage treten zu lassen.

AFP/AP / AP
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.