HOME

Webvideos der Woche: Burger Kings Rache, ein Mentalmagier und Katzen im Schnee

Ganz schön kreativ war Burger Kings Rache an McDonald's, als ziemlich abgefahren entpuppte sich der Mentaltrick von Lasse Burholt - und einfach nur niedlich spielte die kleine Katze im Schnee. Die Webvideos der Woche.

Das waren die besten Videos diese Woche

Webvideos der Woche: Katzen seien Wasserscheu, sagt man. Vor Schnee hat dieser Stubentiger aber keine Angst - ganz im Gegenteil. Burger King beweist Kreativität im Rachezug gegen McDonald's. Und der Mentalmagier Lasse Burholt beeindruckt mit einem Trick.

1:0 für Burger King: Vor ein paar Tagen teilte McDonald's in einem Werbeclip gegen den ewigen Rivalen Burger King aus. Nun kam die Retourkutsche – und das auf sehr kreative Art und Weise. 

Der dänische Motivationstrainer Lasse Burholt behauptet in einem Video, er könne Zahlen erraten, die sich User ausgedacht haben. Mehr als sechs Millionen Nutzer haben auf Facebook bereits ausprobiert, ob es stimmt. Was kommt bei Ihnen raus?

Mentaltrick im Netz : Dieser Mann errät Ihre erdachte Zahl - wetten?!

So sehr Katzen Wasser hassen, so sehr lieben einige Schnee. Für manche Katzenbesitzer kann diese Leidenschaft aber auch zur Geduldsprobe werden. Die Mieze in diesem Video hat in jedem Fall ein Faible für die weißen Flocken. 

Das Flugobjekt mit der höchsten Vertikalgeschwindigkeit kommt aus München. Profi-Bastler haben dort eine Drohne gebaut, die Höchstgeschwindigkeiten von 189 Kilometern pro Stunde erreicht. Weltrekord!

Körperliche Berührungen mit Fremden empfinden viele als unangenehm. Die Youtube-Komiker von "Nou" spitzen diese Situation zu und streicheln auf einer Rolltreppe ahnungslose Männer - die Reaktionen sind ziemlich emotional. 

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(