HOME

Webvideos der Woche: Jetzt wird's gruselig!

Nichts für schwache Nerven: Bei den Netzfundstücke in dieser Woche kommen Freunde des gepflegten Gänsehaut-Gefühls auf ihre Kosten - durch Zombies und mysteriöse Maskenträger. Wie man in einer heiklen Situation dennoch überleben kann, zeigt ein ehemaliger Marine.  

Passend zum Halloween-Wochenende geht es auch bei den Webvideos der Woche gruselig zu. In einem Stripclub verwandeln sich die Tänzerinnen plötzlich in Zombies und greifen Kunden an. Ein mysteriöses Video mit versteckten Codes und Botschaften beschäftigt die Netzgemeinde.

Daneben gab es auch berührende Videos fürs Herz: Dazu gehört diese süße Gesangseinlage. Für das vermutlich erste Duett seines Lebens, hat sich dieses Baby ausgerechnet einen Hund ausgesucht - und das klingt ganz schön lustig.




Stellen Sie sich vor, Sie werden nachts wach und jemand Fremdes liegt in Ihrem Bett. Noch kurioser wird das Ganze, wenn dieser obendrein behauptet, zuhause zu sein. Natürlich ist auch Alkohol im Spiel.




Ein äußerst merkwürdiges Video geistert seit einigen Monaten durchs Internet und gibt vielen Menschen Rätsel auf. Darin versteckte Botschaften haben einige Hobbydetektive bereits entziffert - und die sind ganz schön verstörend.



In Notsituation reagieren Menschen oftmals panisch. Ein ehemaliger Marine hat die Ruhe weg und vollführt einen genialen Trick, der vor dem Ertrinken bewahren kann - mit einer improvisierten Schwimmweste.


US-Marine führt beeindruckenden Trick vor, der vor dem Ertrinken rettet.




Für einige ahnungslose Herren wurde der Besuch eines Striplokals in Las Vegas zum absoluten Albtraum. Grund dafür war eine furchteinflößenden Verwandlung der Tänzerinnen mitten beim Lapdance im Separee. Eine schräge Werbeaktion für einen Zombie-Film.

Diesen Stripclub-Besuch vergisst du nie


Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.