HOME

Schuldenkompass: Alles in Ordnung in Deutschland

Jeder Deutsche steht mit gut 8000 Euro in der Kreide - statistisch gesehen. Das ist das Ergebnis des neuen Schuldenkompass' der Schufa. Die Deutschen wirtschaften solide - die beruhigende Nachricht lautet: "In Deutschland sind die Dinge in Ordnung."

Die Finanzmarktkrise hat keine Engpässe bei Verbraucherkrediten ausgelöst. "Die Kreditvergabe hat sich nicht verändert", sagte Rainer Neumann, Chef der Auskunftei Schufa, am Donnerstag in Berlin. Lediglich bei Autokrediten sei die Tendenz rückläufig. Im Gegensatz zu den USA ist die Zahlungsfähigkeit der privaten Haushalte danach stabil geblieben. "Hier in Deutschland sind die Dinge in Ordnung", sagte Neumann. Jeder Deutsche stand 2007 mit durchschnittlich 8078 Euro in der Kreide. Während die jüngeren eher Computer oder die Wohnungseinrichtung auf Pump besorgen, kaufen die älteren eher das Auto auf Kredit.

Laut Schufa geht die stabile Lage bei Verbraucherkrediten auf eine deutlich vorsichtigere Geschäftspolitik der Banken zurück. Immobilien werden in Deutschland üblicherweise nur mit 60 bis 80 Prozent ihres Wertes beliehen, in den USA komplett fremdfinanziert. Das verbreitete Bausparen sorge zudem für eine solidere Eigenkapitalbasis der Häuslebauer.

Die unterschiedlichen Traditionen wirken sich in der Problemstatistik aus. In den USA liegt die durchschnittliche Ausfallquote bei Baukrediten bei vier Prozent, bei risikobehafteten Darlehen sogar bei bis zu 19 Prozent. In Deutschland rechnet die Auskunftei in diesem Jahr mit Ausfällen von etwa 0,3 Prozent. Deutlich stabiler ist die Zahlungsfähigkeit der Deutschen auch bei Konsumentenkrediten, was Neumann unter anderem auf die hohe Sparquote in Deutschland zurückführt.

Dennoch stecken auch viele deutsche Privathaushalte in einer schweren finanziellen Schieflage. Die Zahl der überschuldeten Haushalte sei mit rund 2,8 Millionen konstant geblieben, heißt es im Schulden-Kompass 2008 der Schufa. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben.

2,5 Prozent der Darlehen können am Ende nicht mehr zurückgezahlt werden. Auch dieser Wert ist in den letzten Jahren annähernd stabil geblieben. Regional gibt es bei der privaten Zahlungsfähigkeit große Unterschiede. In Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen haben die Verbraucher am wenigsten Probleme, ihren Verpflichtungen nachzukommen. In Nordrhein-Westfalen, Bremen und Berlin sind negative Einträge bei der Auskunftei wesentlich häufiger.

DPA / DPA

Wissenscommunity