VG-Wort Pixel

Kansas Hündin hat Heimweh und legt 90 Kilometer zu ihrem alten Zuhause zurück


Hündin Cleo war plötzlich verschwunden – und tauchte vor dem Haus wieder auf, in dem sie und ihr Besitzer bis vor zwei Jahren gelebt hatten. Das liegt allerdings 90 Kilometer von ihrem aktuellen Wohnort entfernt.

Hunde sind sehr heimatverbundene Tiere. Den neuerlichen Beweis dafür hat Cleo aus dem US-Bundesstaat Kansas erbracht. Die vierjährige Labrador-Hündin war eines Tages plötzlich verschwunden, ihr Besitzer Drew Freeback suchte verzweifelt nach ihr, unter anderem mit einem Eintrag in einer lokalen Facebook-Gruppe.

Tatsächlich wurde Cleo aufgefunden – zu Hause. Besser gesagt: in ihrem alten Zuhause, gut 91 Kilometer entfernt. Offenbar hat die Hündin Heimweh gehabt und den ganzen Weg zu dem Haus im benachbarten Bundesstaat Missouri zurückgelegt, aus dem sie und ihr Besitzer vor zwei Jahren ausgezogen waren. Die neuen Bewohner des Hauses erlebten eine Überraschung, konnten das Tier aber letztlich identifizieren und mit seinem Herrchen zusammenbringen.

Mikrochip brachte die Auflösung

Eines Tages, als Colton Michael, der jetzt mit seiner Frau im ehemaligen Zuhause von Cleo und ihrem Besitzer lebt, von der Arbeit nach Hause kam, lag die Hündin auf der Veranda vor der Eingangstür. "Sie lag einfach da, als ob sie auf jemanden warten würde", sagte Michael zu CNN. Zu Beginn sei Cleo sehr ängstlich gewesen. "Sie kommt nach Hause und da lebt irgendein Fremder. Das wäre für jeden angsteinflößend gewesen", sagt Michael.

Seine Frau und er schlossen, dass die Hündin jemandem gehören musste – für einen Streuner war Cleo zu gepflegt und zu gut erzogen. Ein Tierarzt konnte schließlich anhand des Mikrochips, den Cleo trug, den Besitzer ermitteln. Dem Paar fiel sofort auf, dass es der gleiche Nachname war wie der des vorherigen Bewohners ihres Hauses. Über Facebook gelang es schließlich, die eigentliche Familie von Cleo ausfindig zu machen.

So sind Hündin und Besitzer nach diesem Abenteuer wieder vereint. "Als ich ihm sagte, wo sie war, war er erst mal sprachlos", berichtet Michael von dem Gespräch mit Drew Feeback. Der Besitzer ist sehr glücklich, dass er und seine Familie ihre Hündin gefunden haben – und vielleicht statten alle zusammen dem alten Zuhause noch mal einen Besuch ab.

Quellen: CNNLost and Found Pets Of Johnson County Kansas 

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker