HOME

Eigenwillige Rezeptur: Schokolade mit Altersbeschränkung: Dieser Riegel ist erst ab 16

Das gab es noch nie: einen Schokoriegel mit Altersbeschränkung. Doch warum warnt Bahlsen vor seinem eigenen Produkt? Der Grund dafür ist die Füllung.

Bahlsen

'Mutprobe' soll sich die limitierte Edition von Bahlsens "Pick up!" nennen, der erst ab 16 Jahren empfohlen wird. Warum? Wegen der Füllung.

Nichts für Weicheier: Bahlsen bringt im Mai eine limitierte Edition seines bekannten Kekses "Pick up!" auf den Markt. Der soll laut Verpackung "erst ab einem Alter von 16 Jahren für den Verzehr geeignet" sein. Huch, warum das denn? Alkohol ist in dem Schokoriegel nicht im Spiel, dafür aber eine andere Zutat, die für den Warnhinweis sorgt: Chili.

Laut Hersteller soll die Schokoladenfüllung nämlich eine scharfe Chili-Mischung enthalten. "Die Rezeptur ist so feurig, dass die Limited Edition 'Mutprobe' heißt und erst ab 16 Jahren vernascht werden sollte", teilte das Unternehmen mit. Bei der Altersbeschränkung soll es sich also nicht per se um ein Verbot handeln, sondern um eine Art Empfehlung.

Bahlsens neue Marketingstrategie?

Will das Unternehmen so einen Hype in den sozialen Netzwerken auslösen? Der Gedanke kommt nicht von ungefähr. Jüngst hat Dr. Oetker mit der Ankündigung einer Schoko-Pizza für Aufmerksamkeit im Social Web gesorgt. Tagelang liefen die Bilder der Tiefkühlpizza mit Schokoladensoße und Schoko-Würfeln im Netz rauf und runter. Die sozialen Medien waren begeistert von der neuen Tiefkühlware des Nahrungsmittelkonzerns. Seit 1. April gibt es diese bereits im Handel. Als das erste Video inklusive Geschmackstest online auftauchte, ging das Video viral und wurde ein Hit.


Für Schokolade und virale Hits waren eigentlich bis dato die Macher von Ritter Sport Experten. Mit ihrer Einhornschokolade im vorherigen Jahr landeten sie einen Coup, der seinesgleichen sucht. Die limitierte Edition war binnen weniger Stunden ausverkauft. Auf dem Online-Auktionshaus Ebay wurden einzelne Tafeln zu horrenden Preisen gehandelt. Als die Schoko-Pizza im Internet angekündigt wurde, fackelte Ritter Sport nicht lange und haute Dr. Oetker gehörig in die Pfanne. Der Schokoladenhersteller postete auf Facebook einen Entwurf für Pizzaschoko. Unter dem Post lieferten sich die beiden Marken einen Schlagabtausch.

Von einem Coup wie diesen kann Bahlsen bislang nur träumen. Vielleicht gelingt es dem Unternehmen ja mit seinem Chili-Schokoladenriegel und dem ungewöhnlichen Altershinweis? Wobei: Dass Schokolade mit Chili verfeinert wird, ist wirklich nicht neu.

Perfekter Snack: Schokopizza? Dieses Rezept ist noch viel besser