HOME

Wissenschaftlich bestätigt: Entspannen Sie sich! Die perfekte Ernährung gibt es nicht

Wer immer noch Kalorien zählt, kann jetzt getrost damit aufhören. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es eine gute oder schlechte Ernährungsweise gar nicht gibt. 

Ernährung

Wir können uns entspannen! Die perfekte Ernährung gibt es nicht

Ist das selbst gemachte Sauerteigbrot wirklich besser als das industriell hergestellte Weißbrot? Nur wenige würden vermutlich bezweifeln, dass das Industriebrot langfristig zu Übergewicht führt. Eine neue Studie macht mit diesem Ammenmärchen nun Schluss. Für die israelischen Wissenschafler des Weizmann Instituts rund um Dr. Evan Elinav gibt es kein gutes oder schlechtes Brot, wenn man Gewicht verlieren möchte. Sie glauben, dass jeder Mensch individuell auf verschiedene Lebensmittel reagiert. Das berichtet die britische Zeitung "Independent".

In einer klein angelegten Studie, die noch nicht in einer akademischen Zeitschrift veröffentlicht wurde, testeten die Wissenschaftler die zwei verschiedenen Brotsorten an 40 Probanden. Deren Blutzucker wurde für mehrere Wochen alle fünf Minuten gemessen, um herauszufinden wie ihre Körper auf das jeweilige Brot reagieren würden.

Ernährung: Welche Rolle spielen Darmbakterien?

In beiden Gruppen stieg bei Einzelnen der Blutzucker nach Verzehr des Brotes. Dabei gab es erstaunlicherweise gar keinen Unterschied, welches gegessen wurde. Es kam auf den individuellen Probanden an. 

Für Dr. Elinav ist der bestimmende Faktor die Bakterien im Darm. In einem weiteren Versuch kreierten die Wissenschaftler für jeden Probanden einen individuellen Ernährungsplan – basierend auf ihren Bakterien im Darm. Es stellte sich heraus, dass damit jeder seinen Blutzucker normalisieren konnte. Der Wissenschaftler vermutet, dass die Zusammensetzung der Darmbakterien eine Schlüsselrolle beim "Yo-Yo-Effekt" spielen. Würde man diese verändern, könnte man den Kreislauf aus Gewichtszunahme und Abnahme durchbrechen.

Noch beginnen Forscher erst zu verstehen, wie wichtig Darmbakterien wirklich sind. Bislang ist aber sehr wahrscheinlich, dass sie einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben. Erkenntnisse über Darmbakterien könnten die Medizin revolutionieren. Bis dahin sollten wir uns weniger verrückt machen, wenn es ums Essen geht.

Lebensmittel für den Darm