VG-Wort Pixel

Fabios Kochschule So kochen Sie Thai Curry ganz leicht selbst

Zutaten
- 1 Karotte
- 2 Kartoffel(n)
- 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
- 1 Mango(s)
- 1 Bund Koriandergrün
- 2 EL Currypaste
- 1 Süßkartoffel(n)
- 3 EL Rosinen
- 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)
- 1 EL Currypulver
- 1 TL Kurkuma
- 3 EL Cashewnüsse
- 500 ml Kokosmilch
- 2 Limette(n), den Saft davon
- 4 Kaffir-Limettenblätter
- 1 Stück(e) Ingwer (walnussgroß)
- 1 EL Erdnussöl
- 1/2 Kürbis(se) (Hokkaido)
- 1 Gemüsezwiebel(n)
- 1 StängelZitronengras
- Joghurt zum Anrichten

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Zuerst das gesamte Gemüse schneiden. Die Chili aufschneiden, Kerne entfernen und klein schneiden. Das Erdnussöl in den Wok geben und erhitzen. Kartoffeln, Zitronengras, Knoblauch, Mango, Kürbis und Zwiebeln dazugeben.
Danach Cashewnüsse, Rosinen, Lauch und Limettensaft unterrühren. Kokosmilch, Gewürze, Kafirlimettenblätter und Currypaste ebenfalls dazugeben. Deckel drauf. Alles zusammen solange garen lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
Mit geschnittenem Koriander garnieren.
Tipp 1: Frische Zutaten und ein gutes Curry sind wichtig.
Tipp 2: Scharf darf es sein. Sollte man mal doch zu viel des Guten genommen haben, kann man mit Kokosmilch wieder etwas abmildern.
Mehr
Für Fans der thailändisches Küche ist dieses Thai Curry ohne Fleisch genau richtig. Es ist ganz einfach zubereitet und schmeckt nicht nur Vegetariern.
fabioskochschule

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker