HOME

Das McDonald's der Philippinen: Fastfood-Wahnsinn: Acht Stunden Schlange stehen für Hühnchen und Nudeln

Jollibee ist der Exportschlager der Philippinen: Die Fastfood-Kette ist kulinarisch zwischen McDonald's und KFC angesiedelt und will jetzt die ganze Welt erobern. In den USA stehen die Leute bereits Schlange – ganze acht Stunden für Fastfood.

Jollibees: Würden Sie sich für Hühnchen und Spaghetti stundenlang anstellen?

Jollibees: Würden Sie sich für Hühnchen und Spaghetti stundenlang anstellen?

Jollibee ist die größte Fastfood-Kette der Philippinen und expandiert jetzt in die USA. Geliebt wird das Restaurant vor allem für "Chickenjoy" frittiertes Hühnchen, süße Spaghetti und Halo-Halo-Eis, eine Dessertspezialität der Philippinen. Über 1000 Restaurants führt die Kette, 34 davon in den USA.

Als im Sommer letzten Jahres die erste Kette in Chicago im Mittleren Westen eröffnete, drehten die Leute durch. Bis zu acht Stunden warteten sie darauf, ein Fastfood-Mahl von Jollibee zu erwerben. Tausende wollten in den Genuss von Hühnchen mit Spaghetti kommen. Aber wie schmeckt das Essen bei Jollibee eigentlich?

Jollibee? Nicht besser als McDonald's

Das Bewertungsportal Yelp gibt einen guten Überblick darüber, wie es den Kunden wirklich gefällt. Drei Stunden in der Schlange stehen, ob es das wert war? Das fragt sich eine Userin und ihr Urteil ist ernüchternd: Besseres Hühnchen bekomme sie woanders, die Pommes frites kriege McDonald's besser hin und die Spaghetti hätten einen seltsamen Plastikgeschmack.  Ein anderer User mochte zwar das Hühnchen und die Sauce, aber vollkommen überzeugt hat ihn das Essen nicht. Die süßen Spaghetti erinnerten einen anderen Kunden an seine Kindheit. Alles in allem sind die Bewertungen eher durchschnittlich. Zwar gäbe es im Moment einen Hype um die Fastfood-Kette in den USA, acht Stunden auf sein Essen zu warten, ist es dann aber doch nicht wert.

Heute stehen die Leute keine Schlange mehr – zumindest nicht vor dem Jollibees – dass die Amerikaner aber Essenstrends lieben, zeigt sich regelmäßig in New York City. Cronuts, Brühe, Milchshakes oder Cookie-Dough-Eiscreme – fürs Schlangestehen gibt es in Amerika immer einen Grund. Ob es sich wegen des Essens oder der Getränke immer lohnt, sei dahin gestellt. Vielleicht ist es auch einfach etwas Amerikanisches: Man möchte dabei sein, wenn auch nur für ein Bild auf Instagram.

Hier eine Auswahl von den Gerichten bei Jollibees: 

mmmm jollibee! #xtinefooddiary

Ein Beitrag geteilt von chicago moody foodie (@xtinefooddiary) am

#chibogtime #jollibee

Ein Beitrag geteilt von Ramen (@ramen813) am

Finally~ #chickenjoy #peachmangopie #lotsofgravy #jollibee #notafatass #filipinofood

Ein Beitrag geteilt von Ana Khuu (@smil3ana) am

Burger Steak!!!! #jollibee #filipino #foodie #chicago

Ein Beitrag geteilt von Bryan Jerger (@dataznguy1) am


Fakten zum Fast-Food-Konzern: Hinter den Kulissen von McDonald's
dsw