HOME

Gut zu wissen: Woran erkennt man eigentlich guten Reis?

Reis ist nicht gleich Reis. Es gibt viele verschiedene Sorte. Aber wie kann man gute Qualität erkennen? Wir geben Orientierung.

Reis

Verpackung, Form und Farbe geben Auskunft über Qualität von Reis

Getty Images

Chop Suey mit Reis aus der TK-Abteilung, halbgegarter Reis für die Mikrowelle in der praktischen Plastiktüte oder Sushi-to-go an jeder Straßenecke (zumindest in den Großstädten): Es war nie einfacher Convenience-Produkte zu erwerben und vor allem schnell zu genießen. Vor allem Berufstätigen kommt das Angebot an Fast Food und Fertiggerichten zu Gute. Sparen sie sich doch so die lange Zeit in der Küche. Leider geht aber auch wichtiges Wissen verloren. Beispielsweise auch bei so profanen Dingen wie Reiskochen.

Fast jeder gut sortierte Haushalt hat heutzutage einen Reiskocher, der sich neben Induktionsherd, Mixer und Küchenmaschine gesellt. Ein Reiskocher ist bequem. Mit einem Messbecher gibt man die gewünschte Menge in den Topf, darin sind Linien bis wohin das Wasser aufgefüllt werden muss. Dann muss man nur noch einen Knopf drücken und warten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, der Reis ist perfekt gegart. 

Aber woran erkennt man eigentlich guten Reis?

Reis ist nicht gleich Reis. Die Sorten variieren, so auch die Preise. Es gibt Rundkorn-Reis wie Arborio für Risotto, Langkornreis wie Basmati- oder Jasmin-Reis, schwarzer Reis, brauner Reis und so weiter. 

Viele Verbraucher greifen gern zum Basmati-Reis, der klingt edler als Langkornreis (obwohl er zur gleichen Sorte zählt). Für gute Qualität sollte man auf diese drei Dinge achten.

1. Die Verpackung: Kein guter Reis kommt in einer Plastikverpackung. Reis aus Stoffbeuteln oder Tüten ist die bessere Wahl. Man sollte auf den Hinweis "extra Langkornreis" achten, für beste Qualität.

2. Form: Je länger das Reiskorn ist, desto besser. Das Reiskorn sollte nie flach an den Seiten sein, sondern schräg.

3. Farbe: Die beste Farbe für Reis beispielsweise beim Basmati ist keinesfalls perlweiß, sondern golden schimmernd, aber nicht grau. Guter Basmati-Reis altert. Manchmal dauert dieser Prozess mehrere Jahre.

Lesen Sie hier, wie man Reis richtig zubereitet.


Themen in diesem Artikel