VG-Wort Pixel

stern-Rezept: Vegane Lasagne Ganz ohne Fleisch – schmeckt das nicht fade?


Dass vegane Gerichte nach gar nix schmecken, wird schon mit einer einfachen Gemüselasagne widerlegt. Auch ohne Hack und fette Béchamel kann der italienische Klassiker super schmecken und satt machen.
Von Bert Gamerschlag

Frisches Gemüse – in gutem und nicht zu wenig Öl kräftig angebraten – ersetzt bei der veganen Lasagne das Hackfleisch. Selbstgekochte, gut gewürzte Tomatensoße gibt zusätzlich Geschmack. Mit Pfeffer und Salz gewürztes Mandelmus auf der Lasagne vertritt den Reibkäse.

Vegane Lasagne (nach Attila Hildmann)

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • ½ rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 600 g Tomaten
  • 40 g Tomatenmark
  • 1 TL Oregano
  • ½ EL Agavendicksaft
  • 1 Bund Basilikum
  • 6 Lasagne-Platten (instant)
  • 50 g weißes Mandelmus
  • Außerdem: 1 Auflaufform (20x25 cm)

Zubereitung

Die Aubergine, Zucchini, Paprika, und rote Zwiebel in Stücke schneiden und in 3 EL Olivenöl kräftig anbraten. Salzen, pfeffern und zur Seite stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und 10 Minuten in 3 EL Olivenöl dünsten. Die Tomaten klein schneiden und dazu geben und weitere 5 Minuten kochen. Dann Tomatenmark, Oregano und Agavendicksaft unterrühren, salzen und pfeffern. Das Basilikum zerschneiden und unterheben. Die Tomatensoße beiseite stellen.

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Auf den Boden der Auflaufform etwas Tomatensoße verteilen, darauf 2 Platten Lasagne-Nudeln legen, darauf Gemüse verteilen und mit Tomatensoße bedecken. Diesen Vorgang zweimal wiederholen. Die Auflaufform mit Alufolie verschließen und die Lasagne für 50 Minuten in den Ofen schieben.

Das Mandelmus mit 4 EL Wasser verrühren und kräftig salzen und pfeffern. Die Lasagne aus dem Ofen holen und das Mandelmus darauf verteilen. Die Lasagne ohne Folie für weitere 10 Minuten in den Ofen geben, bis die Mandelschicht Farbe annimmt. Lasagne aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und zu grünem Salat servieren.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker