VG-Wort Pixel

Stiftung Warentest (Fast) alles in Butter – eine beliebte Marke fällt durch

Butter
Fast alle Buttern sind gut, bis auf eine
© Getty Images
Viele lassen sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Zum Glück ist die gar nicht mal schlecht. Nur eine fällt bei den Testern durch.

Butter veredelt Saucen, verfeinert Kuchen und macht das Frühstück mit Croissant zum Genuss. Im Schnitt verspeist jeder Deutsche im Jahr sechs Kilogramm Butter (und nur rund ein Kilogramm Margarine). Stiftung Warentest hat sich das Molkereierzeugnis deshalb genauer angesehen.

Insgesamt 30 Buttern (so bezeichnen Fachleute den Plural von Butter) haben die Tester von Stiftung Warentest verkostet und auch analysiert. Darunter 15 mildgesäuerte, 13 Süß- und zwei Sauerrahmbuttern. Die Hälfte davon sind Bio-Produkte. Das Ergebnis fällt erfreulich aus: Jede zweite Butter ist gut. Am besten schneiden die beiden Mildgesäuerten Edeka Gut & Günstig (1,29 Euro) und Unsere Butter von Sachsenmilch (2,39 Euro) ab. Dahinter die von Aldi Süd Milfina (1,29 Euro) und Frau Antje (2,69 Euro) sowie die beste Süßrahmbutter Rewe Bio (2,15 Euro).

Zwölf weitere kommen auf Befriedigend, sie seien zwar akzeptabel, haben aber teils Fehler in Aussehen, Geruch und Geschmack. Und sie haben weniger Aroma und schmecken leicht fade oder käsig.

Kerrygold - nicht alles in Butter

Eine beliebte Butter hat den Test nicht bestanden: Die Original Irische Süßrahmbutter von Kerrygold ist mangelhaft. Stiftung Warentest hat im Labor herausgefunden, dass die Gesamtkeimzahl sehr hoch ist. Die Keime ließen zudem auf mangelnde Hygiene bei der Produktion schließen. Das Gleiche gilt für die Süßrahmbutter von Edeka. Auch die ist mikrobiologisch nur "ausreichend". Die zweite Butter von Kerrygold, die mildgesäuerte, schneidet übrigens knapp gut ab.

Im vorherigen Jahr hatte Stiftung Warentest Margarine geprüft. Das Fazit damals: Margarine ist nicht unbedingt besser als Butter. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, nicht mehr als 30 Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr mit Energie aus Fett zu decken. Zudem rät sie maximal 30 Gramm Butter oder Margarine pro Tag als Brotaufstrich. Fürs Frühstück und Abendbrot sollte das reichen.

Lesen Sie den ganzen Test unter www.test.de/butter 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker