HOME

Restauranteröffnung in Hamburg: So schmeckt es bei Til Schweiger wirklich

Til Schweiger ist jetzt Gastronom. Mit einer großen Feier eröffnete er sein erstes Restaurant in der Hamburger Innenstadt. Was taugt das "Barefood Deli" vom "Tatort"-Schauspieler?

Til Schweiger eröffnet Restaurant

Til Schweiger ist jetzt Gastronom. Aber was taugt sein Deli-Konzept eigentlich?

Holz, helle Möbel, weiße Schränke und warmes Licht: So sieht das Interieur von Til Schweigers neuem Deli "Barefood" auf 800 Quadratmetern aus, das Freitag offiziell eröffnet. Am Mittwochabend gab es bereits eine rauschende Eröffnungs-Party mit Gästen wie Rockmusiker Udo Lindenberg, Boxer Wladimir Klitschko, Fußballtrainer Bruno Labbadia und "Tatort"-Kollege Fahri Yardim, etlichen weiteren Schauspielkollegen – und natürlich jede Menge Alkohol. 

Til Schweiger verkauft bereits Möbel unter seiner Dachmarke "Barefoot", nächstes Jahr eröffnet er sogar ein Hotel am Timmendorfer Strand an der Ostsee. Eine allumfassende Marketingmaschine. Diese Tage stehen jedoch im Zeichen des Genusses. Was Til Schweiger mit Essen zu tun hat, fragt sich wohl manch einer? "Ich war schon immer gerne Gastgeber und alle haben sich sofort wohlgefühlt bei uns zu Hause", sagte Schweiger. "Egal ob das nun in Malibu oder auf Mallorca, in Berlin oder Hamburg war."

Til Schweiger eröffnet Restaurant: Rauschende Party beim "Tatort"-Schauspieler
Ab Freitag, den 4. November dürfen Schweiger-Fans beim    "Tatort"-Schauspieler speisen

Ab Freitag, den 4. November dürfen Schweiger-Fans beim

"Tatort"-Schauspieler speisen


Vor allem versteht sich Schweiger darauf, das perfekte Team für sein Vorhaben zusammenzustellen. Mit Koral und Onur Elci von der Kitchen Guerilla ist er kulinarisch gesehen mehr als gut beraten. Die beiden türkischen Brüder organisieren großangelegte kulinarische Events, kochen selber und sind erfahrene Gastgeber. Diese Qualitäten haben sie auch Til Schweiger vermittelt. Gemeinsam mit ihm sind sie auf kulinarische Reise gegangen – von Russland bis Mallorca – haben Brote probiert, Weine verkostet und die Lebensmittel mit Liebe ausgesucht.

Til Schweiger war bei jeder Entscheidung dabei

Anderthalb Jahre standen die Brüder, die auch eine Focacceria in Hamburg-Altona betreiben, dem Schauspieler beratend zur Seite.

Deshalb tragen die ersten Häppchen, die aus der Küche von Til Schweiger rausgehen, auch die Handschrift der Brüder Elci – und sie schmecken hervorragend: Sellerie-Apfel-Suppe mit Haselnussöl und gerösteten Mandeln, hausgebeizter Lachs auf Ochsenbrot mit Meerrettich, Tomatensalat mit Kapern und roten Zwiebeln. Und dann kommt die türkische Bulette – ein Muss, zumindest bei den Brüdern Elci. Obwohl diese betonen, dass Til Schweiger bei jeder Entscheidung das letzte Wort hatte und auch bei den Rezepten tatkräftig mitentwickelt hat. Und auch die Geschäftsführung liegt in vertrauenswürdigen Händen – Einar Möller, Mitinhaber vom Café Knuth in Hamburg.

Schweiger selbst sei kein Freund von der Sterneküche, deshalb sollen auf seiner Karte auch nur Lieblingsspeisen stehen: Pasta Bollo und Thunfisch auf Zucchini-Spaghetti zum Beispiel.

How to: Pasta ohne Kohlenhydrate? Probieren Sie diese Zucchini-Nudeln

Ein Tils, bitte!

Wer von Schweiger nicht genug bekommt, kann auf zwei Etagen Ausstellungsstücke aus den Filmen und der privaten Welt des Schauspielers bewundern. Außerdem Szenen- und Setfotos aus "Keinohrhasen", "Kokowääh" und "Honig im Kopf". Einen weiteren Blick in Schweigers Privatsphäre zeigt ein Bild seiner Eltern.

Im Restaurant können Schweiger-Fans auch ein neues Bier probieren: Das "Tils", 4,8 Prozent, gebraut in Bayreuth – es schmeckt wie ein normales Pils.

Das Konzept ist in sich stimmig, man fühlt sich wohl bei Schweiger. Bleibt nur abzuwarten, ob sich das Deli in Innenstadt-Lage auch regelmäßig füllen wird. Auf zwei Etagen ist Platz für viele Gäste. Nur Schweiger-Fans zu Besuch sind da vermutlich zu wenig. Wir werden dem "Barefood" noch einmal einen Besuch abstatten, nur um zu gucken, wie es läuft. Til Schweiger hat sogar versprochen, immer wieder reinzuschauen, wenn er nicht gerade drehe.