HOME

Hausmann's in Düsseldorf: Tim Mälzer muss sein Restaurant schließen: "Nicht an einem einzigen Tag Geld verdient"

Gastronomen haben es oft schwer, vor allem der finanzielle Druck ist immens. Davor bleiben auch Promiköche wie Tim Mälzer nicht verschont. Warum er jetzt eines seiner Restaurants schließen muss.

Tim Mälzer

Tim Mälzer muss eines seiner Restaurants schließen

Getty Images

Noch im vergangenen Frühjahr waren TV-Koch Tim Mälzer und sein Partner Patrick Rüther davon überzeugt, ihr Restaurant Hausmann's in der Düsseldorfer Altstadt würde den gewünschten Erfolg bringen. Pustekuchen. Der Laden hat es nicht geschafft, deshalb wird jetzt die Reißleine gezogen, Ende Januar schließt das Restaurant seine Türen. Was war passiert? 

Zunächst einmal: Es ist nicht das erste Restaurant, das Tim Mälzer schließen muss. Vor einigen Jahren beteiligte sich Mälzer an einem italienischen Restaurant in Manhattan, New York City. Dass das Restaurant pleite war, erfuhr er erst gut zwei Monate später - per Telefon. Mit seinem Vorhaben in New York kulinarisch Fuß zu fassen, scheiterte er und verbrannte sehr viel Geld.

 Tim Mälzer zieht nach vier Jahren die Reißleine

Jetzt muss also das nächste Restaurant dran glauben. Nach knapp vier Jahren schließt das Hausmann's in der Düsseldorfer Altstadt. Tim Mälzer und sein Partner Patrick Rüther sehen keine weitere Perspektive für das Restaurant. In einer Stellungnahme heißt es, dass das Lokal "nicht an einem einzigen Tag Geld verdient hat." Wehmütig blicken die beiden zurück: "Wir haben seit der Eröffnung sehr viel Liebe, Mühe und finanzielle Mittel in den Standort gesteckt und müssen nun leider erkennen, dass wir gescheitert sind", gibt Rüther ehrlich zu. "Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser als Schrecken ohne Ende."

Kitchen Impossible Tim Mälzer Christian Bau

Dass es soweit kommen konnte, liegt vor allem auch daran, dass Mälzer wie auch Rüther nicht vor Ort sind. Beide leben und arbeiten in Hamburg. Was Mälzers Erklärung dafür ist, warum das Restaurant nie in der Gewinnzone landen konnte: "Die Umsätze waren in Ordnung. Wir haben es schlicht aus der Ferne nicht geschafft, die Kostenstrukturen so aufzustellen, dass ein profitabler Betrieb möglich gewesen wäre." 

Auch Steffen Henssler muss ein Restaurant schließen

Mälzer ist übrigens nicht der einzige bekannte Gastronom, dem es so ergeht. Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, muss sich auch Steffen Henssler von einem Restaurant trennen. Das Pilotprojekt "Ben Green" vom TV-Koch und Ex-HSV-Spieler Marcell Jansen musste nach anderthalb Jahren dicht machen. Erst im Juni 2017 startete das Veggie-Restaurant als Pilotprojekt am Flughafen Köln/Bonn. Jetzt ist damit schon wieder Schluss.

 Die Mälzer-Marke Hausmann's bleibt indes sowohl am Flughafen Frankfurt wie auch am Düsseldorfer Flughafen bestehen. Dort funktioniert der Mix aus Bistro und Brasserie.

Auch Sterneköche bleiben von finanziellen Miseren nicht verschont. Im Sommer 2018 war für's Drei-Sterne-Restaurant "La Vie" Schluss. Das Restaurant zählte zu den 150 besten der Welt. Der damalige Geschäftsführer und Küchenchef Thomas Bühner sprach mit dem stern über Imageprobleme in der Spitzengastronomie und die Knauserigkeit der Deutschen. Lesen Sie mehr dazu hier.

Kochen mit Tim Mälzer: Das Geheimnis einer guten Tomatensoße