VG-Wort Pixel

"Die Küche" Tim Mälzer wird altersmilde – der Beweis ist sein neues Kochbuch

Tim Mälzer
Neues Buch und demnächst auch neues Restaurant: In "Die Gute Botschaft" in Hamburg präsentiert Tim Mälzer sein neues Kochbuch "Die Küche".
© Axel Heimken/DPA
Tim Mälzers neues Kochbuch "Die Küche" wirkt aufgeräumt und reif. Als wäre der TV-Koch erwachsen geworden. Wir haben einen Blick ins Buch geworfen.

Können Sie sich noch an "Heimat" erinnern, Tim Mälzers letztes Kochbuch, das 2014 erschien? Es war eine Liebeserklärung an die deutsche Küche mit Klassikern wie Rinderrouladen, Kartoffelsalat mit Gurken, Hühnerfrikassee oder Kohlrouladen. Gerichte, die auch Kinder gerne mögen. Rezepte, mit denen eigentlich jeder warm werden kann – wer es mag – klassisch, deftig, bodenständig. "Heimat" war und ist ein Buch, mit dem man den Mainstream bedienen kann. Ein Kochbuch ohne jegliche Ecken und Kanten, sondern eine runde Sache. Klar kommen hier Mälzer-Fans und auch Freunde der deutschen Küche auf ihre Kosten, aber Innovation, Mut, mal etwas wagen, das sieht anders aus.

Seit wenigen Tag gibt es Tim Mälzers neuestes Kochbuch zu kaufen: "Die Küche". Es soll eines seiner bisher persönlichsten Kochbücher sein, wie er selbst sagt. Mälzer nennt es die "konsequente Reduktion auf das Wesentliche", sein erstes "Best-of-Album unplugged". Aber ist es das auch?

"Die Küche" ist der erwachsene Bruder von "Heimat"

In "Heimat" war alles einfach, harmonisch, ja fast infantil. "Die Küche" kommt seriöser daher, in einem dunkelblauen Ledereinband und roségoldener Schrift, in dieser Farbe verkaufen sich Smartphones gerade auch sehr gut. Aber auch das Innere wirkt mondäner, fast schon klassisch. Das gewollte Chaos, das Verspielte, ja sogar das Punk-Rockige, was sich in den Vorgänger-Kochbüchern als Element immer wieder gefunden hat, fehlt in "Die Küche". Das Kochbuch wirkt, als wäre es erwachsen. Und vielleicht ist genau das passiert: Tim Mälzer ist erwachsen und seriös geworden.

"Ich werde langsam altersmilde", sagt Tim Mälzer bei der Vorstellung seines Kochbuchs "Die Küche". "Ich habe es nicht mehr nötig, mich zu beweisen." Es wirkt, als wäre Mälzer mit seinem neuen Buch angekommen und hätte zu sich selbst gefunden.

Die Küche von Tim Mälzer. Mosaik Verlag. 400 Seiten. 24,99 Euro.
Die Küche von Tim Mälzer. Mosaik Verlag. 400 Seiten. 24,99 Euro.

Dieses Jahr ist Tim Mälzer 45 Jahre alt geworden und ein weiteres Ereignis wird den TV-Koch maßgeblich geprägt haben: Er ist im Juni zum ersten Mal Vater geworden. An Verantwortung wächst man bekannterweise, und vielleicht ist es genau das, was Mälzers neuem Kochbuch so gut tut. Es wirkt aufgeräumt, ohne Schischi, ehrlich. So wie seine erfolgreiche Sendung "Kitchen Impossible", die im nächsten Jahr in die zweite Staffel geht. Hier konnte er erstmals zeigen, dass er mehr drauf hat, als nur eine große Klappe zu haben. Tatsächlich hat die Sendung bewiesen, dass Mälzer ein kreativer und auch "brillianter Koch" ist, wie er selbst immer von sich behauptet.

Nur ein Dessert im Kochbuch

Dass Mälzer ein ehrlicher Typ ist, zeigt er auch in seinem neuen Buch. Es beinhaltet nur ein Dessert – Bananen-Blitz-Eis mit Fruchttatar. In Mälzers Worten: "Gefrorene Banane in die Küchenmaschine, dazu Obstsalat fertig!" Warum? "Weil ich einfach nichts anderes kann", sagt der TV-Koch. Es gibt wohl kein anderes Kochbuch, dass nur ein einziges Desser enthält.

Die Rezepte im Buch konzentrieren sich auf das Wesentliche. Exotische Gewürze kommen kaum zum Einsatz. Der Fokus liegt auf Salz und Pfeffer. Seine berühmte Spaghetti Bolognese wurde zwar schon mehrfach veröffentlicht, gehört aber genauso in die Sammlung wie Kartoffelsalat, Gulasch und Cordon Bleu. Diese und andere großartige Gerichte sind hier verewigt, klassisch, aufgeräumt.

Kochen mit Tim Mälzer: Das ultimative Bratkartoffel-Rezept

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker