HOME

Nach der Höhle der Löwen: Verbraucherschützer verreißen "Veluvia" – so äußern sich die Gründer

Die Verbraucherzentrale Hamburg bezweifelt den Nutzen des Nahrungsergänzungsmittels "Veluvia" – und warnt allgemein vor Produkten aus "Die Höhle der Löwen". Jetzt äußern sich die Gründer zu den Vorwürfen.

Höhle-der-Löwen-Produkt "Veluvia" wird von Verbraucherschützern zerrissen – so äußern sich die Gründer

Jörn-Marc Vogler stellte in der vorherigen Woche sein Nahrungsergänzungsmittel Veluvia bei "Die Höhle der Löwen" vor

Gleich zwei Löwen konnte Veluvia-Gründer Jörn-Marc Vogler von seinem Nahrungsergänzungsmittel  überzeugen. Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel griffen bei der "Wunderkapsel" zu. Die enthält Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Hinzukommen Enzyme oder Ballaststoffe, rein pflanzlich und ohne Zusatzstoffe. Das ausschlaggebende Argument für Veluvia: Es soll verjüngend wirken. So das Versprechen der Gründer.

Alles Humbug, findet die Verbraucherzentrale Hamburg. Sie schreiben auf ihrer Homepage, dass die Versprechungen "vage und nicht wissenschaftlich" belegt sind.

Zum einen sei nicht genau geklärt, welche Stoffe genau extrahiert werden. "Veluvia "Green" besteht aus einem Mix von 14 verschiedenen Obst- und Gemüse-Pulvern und Extrakten sowie Grüntee-Extrakt – sogar in Bio-Qualität. Was genau extrahiert wird, ist unklar", so der Vorwurf der Verbraucherschützer.

In einer Stellungnahme von Veluvia, die dem stern vorliegt, bekräftigen die Gründer, dass alle Zutaten im Zutatenverzeichnis auf der Verpackung der Produkte ausgewiesen seien. Zusätzlich gibt das Unternehmen an, welche Nährstoffe und sonstige Stoffe enthalten sind.

Was steckt in der Kapsel von Veluvia?

Zum anderen kritisieren Verbraucherschützer, den Obst- und Gemüsegehalt in den Kapseln. Laut Informationen des Unternehmens liefern zwei "Green"-Kapseln eine Tagesportion Obst und Gemüse. In Zahlen entspreche der Inhalt zweier Kapseln aber nur 1,1 Gramm. Zu leicht für die Verbraucherzentrale, die Veluvia-Gründer halten jedoch dagegen: "Es kommt nicht auf die Menge an, sondern auf den Nährstoffgehalt. Veluvia green enthält z.B. nicht nur Vitamin C, sondern auch sekundäre Pflanzenstoffe, wie z.B. Polyphenole. "Der Nährstoffgehalt unserer Produkte ist auf der Rückseite unserer Verpackungen für unsere Kunden abgebildet. Wären diese Nährstoffe nicht in unseren Produkten enthalten, dürften wir nach EU-Recht auch nicht auf der Verpackung abdrucken", heißt es im Statement.

Wirklich frei von Zusatzstoffen?

Zwar deklarieren die Veluvia-Gründer, dass ihre Produkte ohne Zusatzstoffe seien. Dennoch verwenden Sie das Überzugsmittel E 464 (Hydroxypropylmethylcellulose, kurz HPMC), dass ein Eu-weit zugelassener Zusatzstoff ist, wie die Verbraucherzentrale bemängelt. Auch auf die Kritik geht das Unternehmen ein: HPMC ist technisch gesehen ein Lebensmittelzustatstoff, dieser wird aber aus Cellulose gewonnen. Es handelt sich daher um einen naturnahen Lebensmittelzusatzstoff. "Die Hülle ist allerdings nur die Ummantelung des Inhalts", heißt es in der Stellungnahme von Veluvia. "Alle Zutaten in unseren Kapseln sind garantiert ohne Zusatzstoffe. "

Die Wirkaussagen für die enthaltenen Nährstoffe im Nahrungsergänzungsmittel seien übrigens von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wissenschaftlich bewertet und zugelassen. Die Veluvia-Gründer betonen, dass man "guten Gewissens davon ausgehen" kann, dass ein "Wirknachweis" für die enthaltenen Nährstoffe bestehe. Das Unternehmer geht mit dieser Aussage auf den Vorwurf der Verbraucherschützer ein, dass die Versprechungen nicht wissenschaftlich belegt seien.

Verbraucherzentrale warnt vor DHDL-Produkten

Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt nicht nur ausdrücklich vor dem Nahrungsergänzungsmittel Veluvia, sondern auch vor den Produkten aus "Die Höhle der Löwen" allgemein: "Für uns ist die TV-Show auf VOX die 'Butterfahrt' des digitalen Zeitalters. Verbrauchern werden subtil und mit viel Tamtam überteuerte und häufig nutzlose Produkte angedreht. Fallen Sie nicht darauf herein!"

In einem Punkt gibt das Veluvia-Unternehmen der Verbraucherzentrale aber recht. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist immer das Beste. Mithilfe der Veluvia-Kapseln soll die Nahrung auch nicht ersetzt werden, sondern diese ergänzen. Die Gründer hätten nur das zweitbeste Produkt - die Natur könnten sie nicht schlagen. 

Curry
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?