HOME

Stiftung Warentest: Entscheidungshilfe beim Kauf einer Kaffeemaschine? Alle sind gut!

Gute Nachrichten für alle, die sich eine Kaffeemaschine anschaffen oder verschenken wollen: Man kann beim Kauf eigentlich keinen Fehler machen, es kommt nur auf die eigenen Vorlieben und Nuancen an. Stiftung Warentest hat sich die Geräte genauer angesehen.

Stiftung Warentest

Vollautomat oder Siebträger? Welche Maschine schneidet bei Stiftung Warentest am besten ab?

Wer morgens keine Zeit zum Kaffeekochen hat, dem kommt ein Vollautomat mehr als gelegen. In nur wenigen Minuten ist der Espresso, der Cappuccino oder der Latte Macchiato zubereitet. Stiftung Warentest hat zehn Kaffeevollautomaten und auch fünf Siebträger genauer unter die Lupe genommen.

Die erfreuliche Nachricht: Alle Vollautomaten erreichen das Qualitätsurteil "Gut", trotzdem sind sie nicht gleich wie Stiftung Warentest schreibt. Die Melitta beispielsweise brüht den besten Espresso, die Jura E8 Platin ist dafür schneller fertig. Die günstigste Maschine schäumt die Milch nur mäßig, die schnellste hat dafür kein Programm für Latte Macchiato. Auch zwischen der günstigsten für 375 Euro und der teuersten für knapp 1000 Euro gibt es nur geringe Unterschiede. Die Siebträgergeräte benötigen zwar mehr Handarbeit, sind dafür aber auch deutlich günstiger. Der Testsieger kostet 188 Euro.

Der flotteste Vollautomat ist die Jura E8 für 970 Euro. Stiftung Warentest bewertet diesen mit dem Gesamturteil "Gut" (1,9). Für die Tester ist vor allem die Geschwindigkeit der Kaffeezubereitung ausschlaggebend. Der preiswerteste Testsieger ist der Vollautomat Melitta Caffeo Varianza CSP für 625 Euro mit dem Gesamturteil "Gut" (1,9). Die Maschine brüht den besten Espresso im Test mit viel langanhaltender Crema auf. Trotzdem braucht sie dafür recht lange.

Auch Siebträgermaschinen sind was für Kaffeefreunde

Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte und die Arbeit nicht scheut, dem sind Siebträgermaschinen zu empfehlen. Das Pulver muss angedrückt, die Brühzeit gewählt und die Milch geschäumt werden. Fünf Siebträger hat Stiftung Warentest geprüft, der Espresso überzeugt nicht von allen Maschinen. Die beste Siebträgermaschine ist die De'Longhi EC 680 für 188 Euro. Auch die Maschine von Lidl Silvercrest SEM 1000 B3 für 70 Euro überzeugt die Tester. Sie ist derzeit zwar nicht im Handel zu erwerben, dafür ab Frühjahr 2017 im Online-Shop. 

Fazit der Tester: Der Espresso aus den Vollautomaten braucht weniger Zeit und schmeckt sogar besser als aus Siebträgermaschinen. Wer gerne tüftelt und Mahlgrad, Anpressdruck, Kaffeemenge und Brühdauer selbst bestimmen möchte, der hat wohl mehr Freude an einem Siebträger. Wer morgens in Eile ist und auf Knopfdruck einen guten Espresso möchte, sollte einen Vollautomaten wählen.

Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr unter www.test.de/espressomaschinen!

Hie  finden Sie den kostenlosen Vergleich vieler Kaffeevollautomaten.

dsw