HOME

Berlin, aufstehen!: An diesen sechs Orten sollten Sie unbedingt frühstücken

Langweilig wie Stulle? Nicht die Frühstücksmöglichkeiten in Berlin: Märkte und schnuckelige Cafés. Die Liste der Frühstückslokale ist lang. Wir haben die besten sechs Tipps für Sie.

Berlin ist ein Frühstücks-Paradies, ein breakfast paradise. Man muss das auf Englisch sagen, denn die besten Küchen sind so international wie die ärmeren Viertel der Stadt. stern-Autorin Silke Müller hat sich durch die Hauptstadt geschlemmt und präsentiert ihre Top sechs Frühstücksmöglichkeiten in Berlin. Das wichtigste am Frühstück für sie, sind eine druckfrische Zeitung und freundliche Begleitung. Beginnt der Tag als Fehlstart, hilft nur noch ein Mettbrötchen.

1. Madame Tartinette

Hier gibt es eine fantastische Auswahl des französischen Pendants zur Stulle. Belag: Zum Beispiel Poulet fumé, Ziegenkäse, Apfel, Basilikum, Rucola, Walnuss-Sesam-Butter. Wühlischstraße 1
10245 Berlin
Friedrichshain
Tel.: 030/683 21 555
www.madame-tartinette.de

2. Wintergarten

Die Traditionalisten unter den Cafés. Trotzdem gibt es hier auch hippes Frühstück, wie Müsli mit Amaranth, Quinoa, frischer Mango und Himbeeren. Im Literaturhaus
Fasanenstraße 23.
10719 Berlin
Charlottenburg
Tel.: 030/882 54 14.
Wintergarten

3. Breakfast Market

In der Markthalle Neun, dem Trendlabor für alles Neue auf dem Teller, gibt es jeden dritten Sonntag im Monat ab zehn Uhr einen "Breakfast-Market", auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain und in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg geht es nahtlos wieder vom Brunch zurück zum Bier.
Markthalle Neun,
Eisenbahnstraße 42/43.
www.markthalleneun.de/breakfast-market

Südafrikanische Bunny Chows auf dem sonntäglichen Streetfood-Markt in der Kulturbrauerei

Südafrikanische Bunny Chows auf dem sonntäglichen Streetfood-Markt in der Kulturbrauerei

4. Street Food Markt

Auf dem sonntäglichen Streetfood-Markt in der Kulturbrauerei kann man von früh bis spät durchfuttern, etwa südafrikanische Bunny Chows (oben), die immer schmecken.
In der KulturBrauerei. Sonntags-Kulinarik, im Mai am 17. und 23., ab 3. Juni wöchentlich,vorher Website beachten.
Geöffnet von 11 bis 17 Uhr
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin Prenzlauer Berg
www.streetfoodaufachse.de

5. The Berlin Village Market

Immer sonntags findet in der Neuen Heimat auf dem RAW-Gelände der Berlin Village Market statt, dessen Angebot sich nicht nur auf die Kulinarik beschränkt. DJs, Concerts, Live Acts und Kunstaustellungen gehören mit ins Programm.
Sonntags ab 12 Uhr
Neue Heimat
Revaler Straße 99
10245 Berlin Friedrichshain.
www.neueheimat.com

6. Ca.B.Slam – The California Breakfast Slam

Die amerikanischen Betreiber des "California Breakfast Slam" rebellieren gegen das "Aufschnitt-System" und kämpfen für eine "Welt, in der nicht jedes verdammte Morgenessen auf der Speisekarte mit dem Wort "Frühstück" endet.
Pancakes, Eiergerichte, mexikanische, Frühstücksideen ab 10 Uhr
Innstraße 47
12045 Berlin Neukölln
www.cabslam.com

print
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?