HOME

Stiftung Warentest: Diese Kaffeekapseln sind die besten

Nestlé war mit seinen Nespresso-Kapseln Pionier auf dem Kaffeemarkt der Kunststoffhülsen. Doch die Konkurrenz ließ nicht lange auf sich warten. Und auch andere Anbieter verkaufen aromatischen Kaffee in Kapseln. Aber welche schmecken nun besser? Das Original oder die Nachahmer? 

Nespresso Kapseln

Nespresso ist Testsieger unter den Kapsel-Kaffees, aber auch die anderen schneiden geschmacklich gut ab

In Deutschland werden fast drei Milliarden Kaffee-Kapseln im Jahr konsumiert. Allen Umwelt-Bedenken zum Trotz sind die Kapselmaschinen noch immer auf dem Vormarsch. Hauptargument der Kapsel-Fans: Es schmeckt einfach! Den guten Geschmack erklären die Anbieter gerne mit der viel kritisierten Verpackung des Kaffees -die Kapseln seien perfekt um das Aroma zu schützen. 

 Stiftung Warentest hat 14 Portionskaffees - also Kapseln zur Zubereitung von Kaffee, Caffè Crema oder Lungo -getestet. Das Ergebnis: Sensorisch überzeugt sind die Prüfer von fast allen Produkten. Sie prüften auf Aussehen, Geruch, Geschmack, Mundgefühl und Nachgeschmack. Der beste Kaffee kommt von Nespresso: Vivalto Lungo für 37 Cent pro Tasse. Er schneidet sensorisch sogar "Sehr gut" ab. Aber auch die Kapseln von DE Senseo Capsules Lungo und Dallmayr Capsa Lungo Belluno für 30 Cent erhalten die sensorische Beurteilung "Gut". Die Kapseln von Lavazza (etwa 38 Cent), Aldi Süd (etwa 17 Cent) und Tassimo von Jacobs Krönung (etwa 30 Cent) schneiden zwar sensorisch gut ab, doch erreichen die zugehörigen Maschinen nur die Note befriedigend. Diese prüfte Stiftung Warentest in einem weiteren Test.

Schadstoffe im Kaffee

Der Caffèt Lungo von Netto Marken-Discount schmeckt ebenfalls "Sehr gut", doch leider enttäuschen die Kaffees mit hohen Acrylamid-Werten. Dieser Schadstoff entsteht beim Kaffeerösten und ist wahrscheinlich krebserregend. Auch alle anderen Kaffees im Test enthalten Schadstoffe, jedoch nicht in besorgniserregendem Ausmaß - außer bei den Produkten von Netto Marken-Discount, vorausgesetzt jemand würde mehr als 20.000 Tassen pro Woche trinken.

Ein anderes Problem zeigt sich bei der Wahl der Maschine: Wer Kaffeekapseln kauft, kann nämlich nicht frei entscheiden, in welche Maschine er seine gekauften Kapseln einsetzt.. Außer er besitzt eine Nespresso-Maschine. Vor allem Discounter und traditionelle Kaffeefirmen bieten kompatible Kapseln an. 

Was bei einem Kauf immer bedacht werden sollte: Die Kapseln bestehen oft aus Kunststoff, einige sogar aus Kunststoff mit Aluminium. Bei drei Milliarden Kaffee-Kapseln im Jahr entstehen rund 5000 Tonnen Müll. Um diesen abzutransportieren, wären etwa 500 Müllwagen notwendig. Ganz recht - Umweltschutz sieht anders aus.

Den kompletten Kaffeekapsel-Test finden Sie auf www.test.de!


dsw