Streit um Abtreibung Sie arbeitet als Abtreibungsärztin in den USA. Jeden Tag erlebt sie die Not von Frauen. Und die Wut der Demonstranten

Rebecca Taub bei einem Eingriff
Rebecca Taub sagt, dass Abtreibungsgegner sie beunruhigen, aber sie gleichzeitig auch dazu motivieren, ihrer Arbeit weiterhin nachzugehen
© Gabrielle Lurie/San Francisco Chronicle/Polaris/laif
Die Gynäkologin Rebecca Taub operiert immer wieder tagelang in Kliniken in Kansas und Oklahoma. Hierher kommen Frauen aus Staaten, in denen Abtreibungen schon so gut wie unmöglich geworden sind. Eine Fotoreportage.

Rebecca Taub steht an einem verlassenen Gate am Flughafen von Wichita im US-Bundesstaat Kansas. Niemand soll in Hörweite sein, während die 36-Jährige am Handy über ihren Job spricht. Im Hintergrund schallen metallene Flughafen-Ansagen zu Gepäckstücken und Abflugzeiten. Es geht zurück nach Kalifornien. Gerade hat die Ärztin eine Schicht in einer Abtreibungsklinik beendet. Es ist fünf Uhr abends, Central Time.


Mehr zum Thema