HOME

Susanne Hehr

Susanne Hehr

Redakteurin Social Media


Kind der 90er, aufgewachsen in der Idylle des Allgäus. An der LMU in München stehen Kommunikation und Politik auf dem Plan – das Herz hängt jedoch am Studentenradio.

Nach einem Semester Journalismus in Dublin und einem Praktikum im Bundestag ruft das Arbeitsleben: Volontariat, News und anschließend Lifestyle bei den Portalen von web.de und gmx. Für die Social-Media-Stelle bei stern.de wird München gegen Hamburg, "Servus" gegen "Moin" und "Radler" gegen "Alsterwasser" eingetauscht.

Susanne liebt Worte, Kaffeepausen und Fotos (auch gefiltert auf Instagram). Sie interessiert sich für das Zwischenmenschliche, die USA und kleine Geschichten, die das Leben schreibt.

Alle Artikel

Bei jungen Erwachsenen hat Sex oft viel mit Leistung und sehr wenig mit Lust zu tun. Wie können wir das ändern?
Interview

"Sex Education" – nicht nur als Serie

Sex-Therapeutin erklärt, welche Probleme wir im Bett haben – und was wir ändern müssen

NEON Logo
Breit gebaut, braun gebrannt, hundert Kilo Hantelbank? Nein. Eigentlich gehe ich nur manchmal ins Fitnessstudio. (Symbolbild)

Fitnessstudio für Beginner

Mein erstes Mal im "Testo-Keller": Wie ich als Sport-Verweigerin unverhofft zur Hantel griff

NEON Logo
Schuhe, die man mit einer App verknüpfen kann? Nike stellt den Adapt BB vor.

Sieht so die Zukunft aus?

Nike bringt einen Schuh auf den Markt, den man per App schnüren kann. What?!

NEON Logo
Bei einem Unglück ist der Rettungsdienst zur Stelle. Doch nicht alle Hilfsbedürftigen sind dankbar, manche reagieren aggressiv, vor allem im Rausch. (Symbolbild)

"Umgang wird aggressiver"

Angriffe auf Einsatzkräfte: Einem Notarzt platzt der Kragen – hier spricht er über seine Erlebnisse

Hochzeit Indien
Meinung

"Join My Wedding"

Kultur-Voyeurismus? In Indien kaufen Touristen Tickets für Hochzeiten

Kein Spam, kein Scherz: "Sex Island" ist der Titel eines Urlaubsressort, bei dem vier Tage lang der Name Programm ist
Meinung

"Sex Island"

60 Prostituierte, eine Insel und wirklich alles ist erlaubt: So widerlich kann Urlaub sein

NEON Logo
Jay und Lauren am Atlantik: Ein Jahr bereiste das Paar gemeinsam die Welt.

Bei Angriff getötet

Zwei Verliebte reisen um die Welt – an Tag 369 endet ihr Leben auf einer einsamen Bergstraße

NEON Logo
Links ist Katie Stubblefield 17 – acht Monate vor ihrer Selbstverletzung. Rechts ist Katie 22 – 13 Monate nach ihrer Gesichtstransplantation.

Reportage von National Geographic

Mit 18 verliert Katie ihr Gesicht – eine Transplantation schenkt ihr ein neues Leben

Gin Tonic

Nach mir die Ginflut

Bei Aldi gibt es bald einen Gin, der die Farbe wechselt – zauberhaft!

NEON Logo
Whit Johnson mit seiner Frau Andrea Fujii

Zufallsentdeckung

Journalist macht DNA-Test und enthüllt ein Familiengeheimnis, das sein Leben verändert

Tante Thamma zeigt ein Foto von Ekapol und seiner Großmutter

Thailand

Vom Waisen zum Helden: Wer ist der Mann, der die Jungs in der Höhle am Leben hielt?

Erst drei Jahre alt und schon Fashionista auf Instagram – zweifelhafter Dank an Mama
Meinung

Zur Schau gestellt

Instagram-Knirpse: Wenn Eltern ihre Kinder für Likes und unerfüllte Träume benutzen

NEON Logo
Die Sommerkampagne der FPÖ Linz

FPÖ Linz

Nackte Haut und Patriotismus: Partei macht sexistische Werbung - aber wofür eigentlich?

Viele Meetings sind schlicht Zeitverschwendung (Symbolbild)

Konferenzen optimieren

Ineffizient am Arbeitsplatz – Meetings sind Folter und Zeitverschwendung

Eine Bromance, wie sie schöner nicht sein könnte: Schauspieler Donald Aison und Zach Braff

Beste Freunde

Zach Braff postet ein Foto, das die Herzen der "Scrubs"-Fans höher schlagen lässt

NEON Logo
Deutschland-Fans beim Public-Viewing zur WM
Kommentar

Vier Wochen Begeisterung

Ich bin kein Fußballfan, freue mich aber auf die WM – ob es euch gefällt oder nicht

NEON Logo
Der Screenshot des Video-Ausschnitts vom Instagram-Kanal der Kandidatin Jessie: Sie und Steve sind nur Freunde – das betonte sie wiederholt

Welcome to the Friendzone

Brutaler Korb wird live im TV übertragen – alle leiden mit diesem Mann

NEON Logo
So soll das Projekt umgesetzt aussehen: Das Gesicht von Donald Trump in einen Eisberg gemeißelt

Project Trumpmore

Donald Trump auf Eis - das steckt hinter der Aktion

Das könnte sie auch interessieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.