Supreme Court  Erst waren es Frauenrechte. Jetzt greifen amerikanische Richter in Bidens Umweltpolitik ein. Und gefährden die ganze Welt 

Proteste gegen Supreme Court Urteil
Das Supreme Court hat die Möglichkeiten der Umweltschutzbehörde EPA eingeschränkt, Treibhausgase zu regulieren. Gegen die Entscheidung regt sich breiter Protest
© Jashim Salam/ZUMAPRESS.com / Picture Alliance
Seit vielen Jahren kämpft die Öl- und Kohlelobby in den USA gegen die Vorgaben der Umweltbehörde EPA. Jetzt entschied das Supreme Court: Sie haben Recht. Damit liegt die Klimapolitik des US-Präsidenten Biden in Trümmern.

Am 4. Juli 2022 feiern die USA ihren Independence Day. Mit Feuerwerk und Patriotismus, einem freien Montag und einem extra Drink. Spätestens nach dem neuesten Urteil des Obersten Gerichtshofs war vielen Amerikanern jedoch nicht zum Feiern zumute.

Gerade erst weichen Proteste nach der Grundsatzentscheidung zum Abtreibungsrecht Roe v. Wade in den USA einer neuen Realität, die das Land rechtlich in vielen US-Bundesstaaten um ein halbes Jahrhundert zurückwirft – da entscheidet der Supreme Court den nächsten Hammer.

Nach Roe v. Wade nun West Virginia v. EPA


Mehr zum Thema



Newsticker