HOME

Experiment mit Studenten : Wie krummes Sitzen am Schreibtisch die Haltung verbessert

30 Sekunden lang extrem und übertrieben krumm vor dem Bildschirm im Büro sitzen. Klingt nicht gesund – und das ist es auch nicht. Oder vielleicht doch? US-Forschern zufolge schärft genau diese ungewöhnliche Übung das Bewusstsein für schlechte Haltung am Schreibtisch.

Junge Frau am Schreibtisch

Wer sich täglich mehrmals übertrieben krumm vor seinen Bildschirm setzt, tut etwas für eine bessere Haltung am Schreibtisch, behaupten US-Forscher.

DPA

Der Vorschlag eines US-Forscherteams von der San Francisco State University klingt zunächst absurd: Die Wissenschaftler aus Kalifornien empfehlen Menschen, die regelmäßig und lange vor einem Bildschirm hocken, mehrmals täglich 30 Sekunden lang bewusst übertrieben krumm zu sitzen. Sie glauben, dass damit gezielt das Bewusstsein dafür geschärft werden kann, was ungesunde Haltung für den Körper bedeutet.

Studenten klagen über Schmerzen

Im US-Journal "Biofeedback" erklärt Erik Peper, Mitautor der Studie: "Wenn die Körperposition hoch und aufgerichtet ist, kann die Rückenmuskulatur problemlos das Gewicht von Kopf und Hals tragen." Das seien etwa 5,4 Kilogramm. "Neigt man den Kopf dagegen um 45 Grad nach vorn, vervielfältigt sich die Belastung, weil der Hals zu einer Art Hebel wird", so Peper weiter. In ihrer Studie sollten sich 87 Studenten zunächst aufrecht hinsetzen und den Kopf zu beiden Seiten drehen. Danach sollten sie das Gleiche mit nach vorn geneigtem Kopf wiederholen. Das Ergebnis: 92 Prozent konnten ihren Kopf schlechter drehen als zuvor. 

In einem zweiten Versuch verharrten 125 Studenten 30 Sekunden in der "ungesunden" Haltung mit vorgebeugtem Kopf. 98 Prozent berichteten danach über diffuse Schmerzen im Kopf, im Nacken oder in den Augen. Von ständigen Ermahnungen, gerade zu sitzen, halten die Wissenschaftler nichts. "Experimente, die eine Wirkung deutlich machen, sind viel hilfreicher für eine gute Haltung", heißt es in dem Artikel weiter.

Krumme Haltung: Absichtlich übertrieben

Peper ist überzeugt davon, dass jeder sehr schnell etwas gegen seine schlechte Haltung am Schreibtisch tun kann. "Wir empfehlen, absichtlich wiederholt und übertrieben in die krumme Haltung zu gehen, um die Aufmerksamkeit für eine gute Haltung zu steigern."

In Deutschland sitzen täglich mehrere Millionen Berufstätige im Büro vor einem Bildschirm. Insbesondere in Großstädten arbeitet mittlerweile fast jeder Zweite am Schreibtisch. Laut aktuellem DKV-Report 2018 – "Wie gesund lebt Deutschland?" sitzen knapp 30 Prozent der Deutschen täglich vier Stunden und mehr an ihrem Arbeitsplatz. 

Müdigkeit am Arbeitsplatz: Gerade gegähnt? Diese sieben Tricks kriegen Sie wieder wach
js / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity