VG-Wort Pixel

"Ich bin ein Star" 85 Regelverstöße im Dschungelcamp: Diese Strafe droht den Teilnehmern

Peter Althof (2.v.l.) muss den Dschungelcampern eine schlechte Nachricht überbringen.
Peter Althof (2.v.l.) muss den Dschungelcampern eine schlechte Nachricht überbringen.
© RTL / Stefan Menne
Die Dschungelcamper haben binnen sechs Tagen 85 Mal gegen die Camp-Regeln verstoßen. Das hat Konsequenzen.

Am sechsten Tag von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erreicht die Dschungelcamper eine schlechte Nachricht: "Stars, ihr habt euch mehrmals nicht an die Campregeln gehalten. In den letzten Tagen habt ihr 85 Mal gegen diverse Regeln verstoßen. Das hat Konsequenzen", liest der Camper Manuel Flickinger seinen Mitstreitern einen Brief von RTL vor, wie "RTL.de" vorab berichtet. "Der Team-Chef muss sich sofort ins Dschungel-Telefon begeben."

Peter Althof macht sich auf den Weg und kehrt mit einem großen Korb zurück - die Promis müssen einen ihrer beiden Luxusartikel abgeben. Wie die Stars darauf reagieren, sehen die Zuschauer am Mittwochabend. Die Nachricht könnte jedoch für Krisenstimmung sorgen. Jasmin Herren kündigte bereits an: "Mein Kissen gebe ich nicht ab, um keinen Preis der Welt."

Dschungelcamp: Zwei Heimkehrer

Zwei Promis haben Südafrika derweil bereits verlassen. Lucas Cordalis hatte nach seiner Corona-Infektion bis zum Schluss darauf gehofft, dass er noch ins Camp einziehen kann, die Verantwortlichen entschieden sich jedoch dagegen. "Unverrichteter Dinge" und mit einem "schlechten Gefühl im Magen" reise er ab, sagte er kurz vor Abflug im Gespräch mit RTL. "Ich hatte natürlich ganz andere Wünsche und Vorstellungen hier in Südafrika." Janina Youssefian soll laut "Bild" ebenfalls bereits die Heimreise angetreten haben. Sie musste die Show nach einem Rassismus-Eklat verlassen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker