HOME

"La La Land": 15 Dinge, die Sie über Emma Stone wissen müssen

Rote Haare, rauchige Stimme: Emma Stone ist eine Ausnahmeerscheinung in Hollywood. Im Musical "La La Land" singt und tanzt sie sich mit Ryan Gosling in unsere Herzen. 15 Fakten über die US-Schauspielerin.

Emma Stone

Für ihre Rolle in "La La Land" bekam Emma Stone den Golden Globe.

•Ihr neuer Film ist das bezaubernde Musical "La La Land", in dem Emma Stone als angehende Schauspielerin Mia mit dem Pianisten Sebastian (Ryan Gosling) auf der Suche nach dem großen Glück ist.

•Sie wurde am 6. November 1988 als Emily Jean Stone in Scottsdale, Arizona geboren. Ihr Vater Jeffrey Charles ist Unternehmer, ihre Mutter Hausfrau. Schon in ihrer Schulzeit wurde sie Emma genannt, weil sie ein großer Fan der Spice Girls, insbesondere Baby Spice alias Emma Bunton, war.

•Ihre ersten Gehversuche als Schauspielerin unternahm sie schon als Elfjährige im Ensemble des Valley Youth Theatre in Phoenix, Arizona. Mit 15 war der Entschluss gefallen: Damit will ich mein Geld verdienen.

•Jetzt musste sie nur noch ihre Eltern überzeugen, dafür nach Los Angeles umzuziehen. Das gelang ihr mit einer selbstgebastelten PowerPoint Präsentation, "Project Hollywood 2004", untermalt vom Madonna-Song "Hollywood". Mutter und Tochter gingen nach L.A., Schulunterricht gab’s zu Hause, nebenbei ging Emma zu Castings.

•Noch im selben Jahr gewann sie in der VH-1-Castingshow "In Search of the Partridge Family" die Rolle der Laurie, weitere kleine TV-Engagements folgten:


•Emma ist eigentlich blond. Für den Film "Superbad" färbte sie ihre Haare auf Anraten des Produzenten Judd Apatow rot. Was ihr so gut gefiel, dass sie es dabei beließ.

•Als Baby litt sie unter Koliken und schrie die ersten sechs Monate ihres Lebens permanent. Die vernarbten Knötchen auf ihren Stimmlippen sind der Grund für ihre markante Reibeisenstimme.

•Sie leidet unter Asthma, was sie erst 2010 durch einen Anfall während der Dreharbeiten zu "Einfach zu haben" herausfand.

•Ihre Mutter hatte Brustkrebs, der aber gottlob geheilt werden konnte. Den Sieg über die Krankheit feierten die beiden, in dem sie sich identische Tattoos stechen ließen: ein Paar von Paul McCartney gezeichnete Vögelfüße, in Anspielung auf den von ihnen so geliebten Beatles-Song "Blackbird".

•Seither engagiert sich Emma für die Krebsforschung. 2011 drehte sie mit zahlreichen Kollegen im Rahmen einer ungewöhnlichen Kooperation zwischen den Star Wars-Produzenten und der Organisation "Stand Up to Cancer" dieses Video, um Spenden zu sammeln:


•Im selben Jahr verpflichtete der Kosmetikkonzern Revlon sie als neues Gesicht:


•Beschwingt: Das 2015 gedrehte Video zum Song "Anna" von Will Butler, vor allem bekannt als Mitglied des Musikkollektivs Arcade Fire:


•Das sagt sie:
"Es ist völlig egal, was ich zuletzt gemacht habe, weil ich schon längst wieder darauf warte, was als nächstes kommt. Ich besitze also eine gesunde Portion Furcht, dass in den nächsten sechs Monaten gar nichts passieren wird. Das klingt vielleicht schrecklich negativ, aber so ist es halt."

•Das sagen andere:
"Emma spielt oft diese umgänglichen, bodenständigen, Mädchen-von-nebenan-Typen. Und genauso ist sie auch, wenn man ihr persönlich begegnet, wobei noch ihre absolute Weigerung sich selbst allzu ernst zu nehmen hinzukommt." ("Indiewire")

Emma Stone für Einsteiger:

„Superbad“ (2007)
„Zombieland“ (2009)
„Einfach zu haben“ (2010)
„Crazy, Stupid, Love.“ (2011)
„The Help“ (2011)
„Birdman“ (2014)
„La La Land“ (2016)

"La la Land": Das ist der Trailer zum Golden Globe Abräumer


Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.