HOME

Star aus "La La Land": 15 Dinge, die Sie über Ryan Gosling wissen müssen

Für viele ist Ryan Gosling der attraktivste Schauspieler, den Hollywood zu bieten hat. Aktuell ist er in "La La Land" im Kino zu sehen. 15 Fakten über den Kanadier.

Ryan Gosling

Ryan Gosling in dem Film "The Nice Guys"

•In seinem neuen Film, dem Musical "La La Land", spielt Ryan Gosling einen Jazzpianisten, der sich in die angehende Schauspielerin Mia (Emma Stone) verliebt.

•Ryan wurde am 12. November 1980 in London, Ontario geboren.

•Seine Mutter Donna war Sekretärin, sein Vater Thomas Ray Handelsvertreter. Seine Eltern, die Mormonen waren, ließen sich scheiden, als er 13 Jahre alt war, er lebte danach mit seiner älteren Schwester Mandi bei der Mutter.

•Er kam im St. Joseph's Hospital zur Welt, ebenso wie Rachel McAdams, die er 2004 am Set zur Romanze "Wie ein einziger Tag" kennenlernte, und mit der er rund zweieinhalb Jahre liiert war.

•Seine ersten öffentlichen Auftritte absolvierte Ryan Gosling mit seiner Schwester bei Nachwuchswettbewerben, wie etwa diesem anno 1991, den ein Zuschauer mitfilmte.

•1993 nahm er erfolgreich an einem Casting für den "Mickey Mouse Club" teil und wurde für zwei Jahre engagiert. An seiner Seite: Britney Spears, Christina Aguilera und Justin Timberlake, bei dessen Familie er 1995 für sechs Monate lebte. Erste Kostprobe. Zweite Kostprobe

•Ryan Gosling ist ein respektabler Jazz-Gitarrist und gründete mit seinem Freund Zach Shields die Band "Dead Man’s Bones". 2009 spielte die Gruppe ihr gleichnamiges Debütalbum ein. Gosling sang, spielte Klavier, Gitarre, Bassgitarre und Cello.

•Das Album entstand zusammen mit dem Kinderchor des Silverlake Konservatoriums. Klingt eigenartig, hört sich aber toll an.

•2002 spielte er mit Sandra Bullock in dem Thriller "Mord nach Plan". Die beiden waren knapp ein Jahr lang ein Paar. Bullock war 16 Jahre älter als er.

•Seit 2004 betreibt er mit zwei Freunden das marokkanische Restaurant "Tagine" in Beverly Hills.

•Eine Oscar-Nominierung ("Half Nelson") und fünf Nominierungen für den Golden Globe ("Lars und die Frauen", "Blue Valentine", "Crazy, Stupid, Love" und "The Ides of March") hat sich Ryan Gosling bislang erspielt. In diesem Jahr klappte es erstmals: Er gewann einen Golden Globe für "La La Land".

•2011 lernte er bei den Dreharbeiten zu dem Drama "The Place Beyond The Pines" die Schauspielerin Eva Mendes kennen. Zwei Töchter gingen aus dieser Beziehung hervor: Esmeralda, geboren am 12. September 2014 und Amada Lee, geboren am 29. April 2016.

Das sagt er:
"Ich versuche, nicht allzu viele Filme zu drehen. Ich habe schnell die Schnauze voll von mir und kann mir deshalb gut vorstellen, wie es allen anderen geht."

Das sagen andere:
"Ryan ist sehr nett und liebenswürdig, hat aber auch eine dunkle Seite, ist ein sonderbarer, manipulativer Typ. Er besitzt also alles, was du dir bei einem Schauspieler wünschst." (Kirsten Dunst, Filmpartnerin in "All Beauty Must Die")

•Ryan Gosling für Einsteiger:

"Inside a Skinhead" (2001)
"Wie ein einziger Tag" (2004)
"Half Nelson" (2006)
"Lars And The Real Girl" (2007)
"Blue Valentine" (2010)
"Drive" (2011)
"The Ides of March" (2011)
"The Big Short" (2015)
"La La Land" (2017)

"La la Land": Das ist der Trailer zum Golden Globe Abräumer