HOME

Preisverleihung in Hollywood: Golden Globes: Das sind die Gewinner in den wichtigsten Kategorien

In Los Angeles wurden zum 77. Mal die Filmpreise Golden Globes verliehen. Der große Favorit "Marriage Story" holte nur einen Award, dafür triumphierte das Kriegsdrama "1917". Hier die Gewinner in den wichtigsten Kategorien.

Renée Zellweger mit ihrem Golden Globe

Renée Zellweger mit ihrem Golden Globe

AFP

Das Kriegsdrama "1917" von Regisseur Sam Mendes hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht zum Montag in Beverly Hills bekannt. Der Brite Mendes drehte das Werk so, dass es aussieht, als sei es in einer einzigen Einstellung gefilmt - dafür nahm er auch den Preis für die beste Regie entgegen. In der Komödien-Sparte siegte "Once Upon a Time in Hollywood" von Regisseur Quentin Tarantino. Der Film wurde noch mit zwei weiteren Preisen geehrt: Tarantino gewann für das beste Drehbuch, Brad Pitt als bester Nebendarsteller.

Renée Zellweger und Joaquin Phoenix freuen sich über einen Golden Globe

Die amerikanische Schauspielerin Renée Zellweger holte den Golden Globe als beste Schauspielerin in dem Filmdrama "Judy" über die Schauspiel-Ikone und Sängerin Judy Garland. In der Männerriege gewann der amerikanische Schauspieler Joaquin Phoenix für seine Rolle in dem düsteren Thriller "Joker" den Globe als bester Drama-Darsteller. Beste Hauptdarstellerin in der Sparte Komödie/Musical wurde die US-Komikerin und Musikerin Awkwafina für ihre Rolle in der Tragikomödie "The Farewell".

Gleich zwei Auszeichnungen gab es auch für "Rocketman" über das Leben des Sängers Elton John: Der Brite Taron Egerton gewann den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in der Sparte Komödie/Musical - und Elton John selbst wurde für den besten Filmsong geehrt.

Hier die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

Bestes Filmdrama

  • "The Irishman"
  • "Marriage Story"
  • "1917" (Gewinner)
  • "Joker"
  • "Die zwei Päpste"

Beste Komödie/Musical

  • "Once Upon a Time in Hollywood" (Gewinner)
  • "Rocketman"
  • "Knives Out - Ein Mord zum Dessert"
  • "Dolemite is My Name"
  • "Jojo Rabbit"

Bester Hauptdarsteller Filmdrama

  • Joaquin Phoenix ("Joker") (Gewinner)
  • Adam Driver ("Marriage Story")
  • Antonio Banderas ("Leid und Herrlichkeit")
  • Jonathan Pryce ("Die zwei Päpste")
  • Christian Bale ("Le Mans 66 - Gegen jede Chance")

Bester Nebendarsteller Filmdrama

  • Tom Hanks ("A Beautiful Day in the Neighborhood")
  • Anthony Hopkins ("Die zwei Päpste")
  • Al Pacino ("The Irishman")
  • Joe Pesci ("The Irishman")
  • Brad Pitt ("Once Upon a Time in Hollywood") (Gewinner)

Beste Schauspielerin Filmdrama

  • Renée Zellweger ("Judy") (Gewinnerin)
  • Scarlett Johansson ("Marriage Story")
  • Saoirse Ronan ("Little Women")
  • Charlize Theron ("Bombshell")
  • Cynthia Erivo ("Harriet")

Beste Nebendarstellerin Filmdrama

  • Kathy Bates ("Richard Jewell")
  • Annette Bening ("The Report")
  • Laura Dern ("Marriage Story") (Gewinnerin)
  • Jennifer Lopez ("Hustlers")
  • Margot Robbie ("Bombshell")

Bester Schauspieler Komödie/Musical

  • Eddie Murphy ("Dolemite is My Name")
  • Taron Egerton ("Rocketman") (Gewinner)
  • Leonardo DiCaprio ("Once Upon a Time in Hollywood")
  • Daniel Craig ("Knives Out - Ein Mord zum Dessert")
  • Roman Griffin Davis ("Jojo Rabbit")

Beste Schauspielerin Komödie/Musical

  • Awkwafina ("The Farewell") (Gewinnerin)
  • Beanie Feldstein ("Booksmart"
  • Emma Thompson ("Late Night")
  • Ana de Armas ("Knives Out – Ein Mord zum Dessert")
  • Cate Blanchett ("Bernadette")

Beste Regie

  • Martin Scorsese ("The Irishman")
  • Quentin Tarantino ("Once Upon a Time in Hollywood")
  • Bong Joon Ho ("Parasite")
  • Sam Mendes ("1917") (Gewinner)
  • Todd Phillips ("Joker")

Bester nicht-englischsprachiger Film

  • "Parasite" (Südkorea") (Gewinner)
  • "Porträt einer jungen Frau in Flammen" (Frankreich)
  • "Les Misérables" (Frankreich)
  • "Leid und Herrlichkeit" (Spanien)
  • "The Farewell" (USA)

Beste TV-Serie Drama

  • "Big Little Lies"
  • "The Crown"
  • "Killing Eve"
  • "The Morning Show"
  • "Succession" (Gewinner)

Beste TV-Serie Komödie/Musical

  • "Barry"
  • "Fleabag" (Gewinner)
  • "The Kominsky Method"
  • "The Marvelous Mrs. Maisel"
  • "The Politician"
jum/DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.